Anzeige
Anzeige
Anzeige

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Alle Beiträge der IT&Production zum Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Die EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO tritt im Mai 2018 in Kraft. Ein Aspekt betrifft den Schutz personenbezogener Daten und damit auch das Thema, wem Daten eigentlich gehören. Im Kern geht es um den Schutz von Verbraucherdaten.‣ weiterlesen

Ab 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unternehmen bleibt also nur noch wenig Zeit, um ihre Prozesse entsprechend anzupassen.‣ weiterlesen

Um Agilität zu wahren, sollte die Unternehmens- und CRM Software die Veränderungen, die durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entstehen, mitgehen.‣ weiterlesen

Proofpoint Inc. hat im Rahmen der Studie ‚The Great Connect‘ untersucht, wie es um die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien steht. Diese muss bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein. Deutschland schneidet im Drei-Länder-Vergleich am schlechtesten ab. ‣ weiterlesen

Cloud Computing, künstliche Intelligenz und Compliance – das sind drei von zehn Themen, mit denen sich mittelständische Produzenten im nächsten Jahr verstärkt beschäftigen könnten. Ein Trendbarometer zum Thema Enterprise Resource Planning legt den Fokus auf die spannendsten Entwicklungen.‣ weiterlesen

Aktuell haben erst 13 Prozent erste Maßnahmen angefangen oder umgesetzt. Nur eine Minderheit glaubt, die EU-Verordnung fristgerecht umzusetzen. Größte Hürden sind unklarer Umsetzungsaufwand und Rechtsunsicherheit.‣ weiterlesen

Eine Citrix-Studie hat ergeben: Die Infrastrukturen für den Datenschutz sind gut. Trotzdem hat sich mehr als ein Drittel der Unternehmen mit Bitcoins eingedeckt, um für eine Erpressung durch Hacker gerüstet zu sein.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Ohne M2M- beziehungsweise Sensor-Aktor-Kommunikation kommen Produzenten auf ihrem Weg zur Industrie 4.0 an Grenzen. Ohne IT-Sicherheit im Netzwerk aber auch.‣ weiterlesen

Vor allem in der Automotive-Branche sind die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Produkten hoch. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, müssen Zulieferer jederzeit Auskunft darüber erteilen können, welchen Werdegang eines ihrer Erzeugnisse genommen hat.‣ weiterlesen

Was im Datensilo abgelegt ist, wird meist selten bis gar nicht genutzt. Das bedeutetet jedoch nicht, dass diese Daten keinen Nutzen hätten, im Gegenteil. Um Informationen aus dem gesamten Datenbestand zu erhalten, müssen die einzelnen Silos verknüpft werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige