Anzeige
Anzeige

Security

Automatisch angelegt am: 13.12.2021 Zuweisung prüfen!

Eine Trend-Micro-Studie zeigt, dass 90 Prozent der deutschen Unternehmen in den Bereichen Strom-, Öl- und Gasversorgung sowie Fertigung in den letzten zwölf Monaten von Cyberangriffen betroffen waren. Der durchschnittliche Schaden, den diese Angriffe verursachten, betrug 2,9 Millionen Euro.‣ weiterlesen

Wie steht die deutsche Wirtschaft zu Gaia-X? Dieser Frage ist der Branchenverband Bitkom nachgegangen. Demnach ist etwa die Hälfte der Unternehmen an der Nutzung der europäischen Cloud- und Dateninfrastruktur interessiert. Für 43 Prozent spielt das Thema derzeit aber keine Rolle.‣ weiterlesen

Auf der Hannover Messe gaben die Technologieorganisation VDE, der GreenTec Campus und der Bundesverband für den Schutz kritischer Infrastrukturen (BSKI) bekannt, dass die Energiewende - Energieversorgung aus 100% Erneuerbare Energien - innerhalb von wenigen Jahren möglich sei. Vorausgesetzt es fänden sich genügend Investoren sowie Fachkräfte.‣ weiterlesen

Das Industry IoT Consortium (IIC) und die International Society of Automation haben das 'IoT Security Maturity Model (SMM): 62443 Mappings for Asset Owners and Product Suppliers' veröffentlicht. Das IIC IoT SMM soll Unternehmen bei der Auswahl ihres Sicherheitsziels und der Bestimmung ihres aktuellen Sicherheitsstatus helfen.‣ weiterlesen

Wibu-Systems wurde für das Verschlüsselungstool AxProtector JavaScript seiner CodeMeter-Technologie mit dem German Innovation Award 2022 ausgezeichnet.‣ weiterlesen

Kritische Infrastrukturen standen 2021 erneut stark im Visier von Cyberkriminellen. Das ist ein Ergebnis des Bundeslagebildes 'Cybercrime' 2021 des Bundeskriminalamtes (BKA). Weitere Erkenntnis: Ransomware-Angriffe werden immer gefährlicher.‣ weiterlesen

Das Cybersecurity-Unternehmen Surfshark ermittelte 10 Länder, die die höchste Cyberkriminalität aufweisen. Demnach liegt Deutschland mit 20 Opfern pro 1 Million Internetnutzer auf Platz 9. Gleichwohl registrierte man im Vereinigten Königreich, das die Liste anführt, mit unglaublichen 4.783 Cybercrime-Vorfällen pro 1 Million Internetnutzer fast 266-mal mehr als in Deutschland. Die Studie zeigt auch, dass Deutschland im Vergleich zum Jahr 2020 einen Rückgang der Cyberkriminalität um 9 % verzeichnete – und in diesem Zusammenhang Platz 10 auf der Liste belegt.‣ weiterlesen

In Kooperation mit dem Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) wurde die Software Edira von Etes mit dem 'Routenplaner Cyber-Sicherheit im Handwerk' ausgestattet. Diese stellt ab Mai 2022 die kostenlose digitale Version des Routenplaners für das strukturierte Abarbeiten des IT-Grundschutzprofils für Handwerksbetriebe dar.‣ weiterlesen

Deutsche Tech-Startups machen sich Sorgen, dass der russische Krieg gegen die Ukraine auch verstärkt im Cyberraum geführt wird.‣ weiterlesen

Mit einem Anstieg um 8,9 auf 26 Punkte nähert sich der Digitalindex im April dem Niveau von vor dem Ausbruch des Ukrainekriegs. Auch die Geschäftserwartungen haben sich deutlich verbessert. Die Beschäftigungserwartungen stiegen so hoch wie zuletzt zu Jahresbeginn.‣ weiterlesen

v‣ weiterlesen

Beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) können seit Mai 2022 Hersteller von smarten Kameras, Lautsprechern, Reinigungs- und Gartenrobotern, Spielzeugen sowie Fernsehprodukten das IT-Sicherheitskennzeichen beantragen.‣ weiterlesen

Im Gegensatz zu den gut finanzierten russischen Bedrohungsgruppen, die sich jüngst für Angriffe auf Universitäten, Krankenhäuser und kleinere Unternehmen verantwortlich zeichneten, wird der Remote Access Trojaner DarkCrystal (DCRat) von einer unbekannten Quelle finanziert und agiert eigenständig.‣ weiterlesen

Der Smart-Vision-Systems-Part der TKH Group (NET New Electronic Technology GmbH, Chromasens GmbH, SVS-Vistek GmbH, Allied Vision, LMI Technologies ...) verzeichnete in Q1/22 einen Umsatzanstieg von 12,2% gegenüber dem ersten Quartal 2021. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine aktuelle Umfrage 'Cybersicherheit in Zahlen' von G Data CyberDefense zeigt, dass jeder dritte Angestellte für seinen Arbeitgeber das Risiko hoch einschätzt, einer Cyberattacke zum Opfer zu fallen. Demgegenüber schätzen nur 28% die Gefahr als gering ein. Dabei vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über einen aktuellen erfolgreichen Cyberangriff auf ein Unternehmen berichtet wird.‣ weiterlesen

Die neue Lünendonk-Studie 2022 'Von Cyber Security zur Cyber Resilience – wie Finanzdienstleister auf die neue Bedrohungslage reagieren', die in Zusammenarbeit mit KPMG erstellt wurde, zeigt, dass Finanzdienstleister sich der Gefahr schwerwiegender Cyber-Angriffe zwar bewusst sind, sich aber gleichzeitig gut vorbereitet fühlen, diese frühzeitig zu erkennen und abzuwehren.‣ weiterlesen

Eine von Imperva in Auftrag gegebene und von Forrester durchgeführte Studie hat ergeben, dass die Mehrheit der Sicherheitsvorfälle (59%), die sich in Unternehmen in der EMEA-Region in den letzten zwölf Monaten negativ auf sensible Daten ausgewirkt haben, durch Insider-Bedrohungen verursacht worden sind. Dennoch räumen die meisten (59%) diesen nicht die gleiche Priorität ein wie Gefahren von außen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Seit 1. Juli ist die Desys Gruppe Teil des PLM- und Engineering Spezialisten Technia. Das Unternehmen will mit dem Zusammenschluss seine Rolle als globaler Partner von Dassault Systèmes unterstreichen, heißt es in der Pressemeldung.‣ weiterlesen

Die Anlagen des Sondermaschinenbauers Albert & Hummel werden komplexer, sollen aber gleichzeitig möglichst schnell geliefert werden. Um diesen Zielkonflikt aufzulösen, orchestriert der Hersteller das Zusammenspiel von Mechanik und Software mit der Anwendung iPhysics zur virtuellen Inbetriebnahme.‣ weiterlesen

Version 9 des ERP-Systems Proalpha ist auf dem Markt. Das Release soll als Wegmarke des Software-Herstellers zum Anbieter einer Technologieplattform gelten, die künftig die Lösungen anderer Softwarefirmen der Unternehmensgruppe verknüpft. ‣ weiterlesen

Um der steigenden Nachfrage nach Kunststoff-Hybrid-Bauteilen gewachsen zu sein, setzt der Automobilzulieferer KE seit September 2021 auf eine verkettete Anlage mit zwei Spritzgießmaschinen und sechs Robotern. Dadurch ist es gelungen, den Output signifikant zu steigern.‣ weiterlesen

Zerspaner müssen sich intensiv mit hoher Variantenvielfalt, kleinen Losgrößen und langen Rüstzeiten befassen, um wettbewerbsfähig zu fertigen. MES-Software mit Advanced Planning and Scheduling-Funktionalität hilft, die Herausforderungen der Branche anzugehen.‣ weiterlesen

Weltweit steckt der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) noch in den Kinderschuhen. Die Mehrheit der Unternehmen, die KI einsetzen, experimentieren laut einer Accenture-Untersuchung in diesem Bereich noch. 12 Prozent nutzen die Technologie mit einem KI-Reifegrad, der einen starken Wettbewerbsvorteil bringt, so das Ergebnis der Studie.‣ weiterlesen

Thomas Herrguth verantwortet seit 1. Juli das Deutschlandgeschäft bei VMware. Sein Vorgänger Armin Müller konzentriert sich nun auf seine Rolle als Vice President CEMEA bei VMware.‣ weiterlesen

Bei Predictive-Quality-Anwendungen kann es sich auszahlen, nicht auf die Cloud, sondern auf Edge Computing zu setzen – vor allem dann, wenn es schnell gehen muss, erläutert Data-Science-Spezialist LeanBI.‣ weiterlesen

Der ERP-Auswahlberater Trovarit begleitete Buhmann Systeme bei seiner Software-Neuausrichtung von der Prozessanalyse bis zur Systemauswahl. Ein zentrales Element war der Anforderungskatalog mit 850 Punkten. Im Marktvergleich bot die Software AMS.ERP die höchste Abdeckung - und ihr Hersteller erhielt den Zuschlag.‣ weiterlesen

Gemeinsam wollen Siemens und Nvidia das industrielle Metaverse erschließen. Die Unternehmen wollen dafür ihre Partnerschaft ausbauen und durch die Verknüpfung von Nvidia Omniverse und Siemens Xcelerator realitätsgetreue digitale Zwillinge ermöglichen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige