Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Übernahme in Frankreich

Bechtle will Inmac Wstore kaufen

Die Bechtle AG beabsichtigt den Kauf des französischen IT-Anbieters Inmac Wstore S.A.S. Eine entsprechende Vereinbarung haben beide Unternehmen bereits unterzeichnet.
Die Übernahme des französischen IT-Anbieters Inmac Wstore wäre für die Bechtle AG die größte Akquisition der Firmengeschichte. Bevor der Kaufvertrag jedoch zum Abschluss kommen kann, sieht das französische Recht die Anhörung der Arbeitnehmervertretung von Inmac Wstore vor. Die Akquisition steht zudem unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen französischen Behörden. Inmac Wstore gehört seit 2009 zur US-amerikanischen Systemax Gruppe und ist ein Zusammenschluss aus der 1984 gegründeten Inmac und der 1991 gegründeten Misco. Unter den beiden Markennamen Inmac Wstore und Misco vertreibt das Unternehmen in Frankreich IT-Produkte.

Seit 2000 in Frankreich aktiv

Mit dem Erwerb des IT-Anbieters würde die Bechtle AG, die seit dem Jahr 2000 auf dem französischen Markt aktiv ist, zu den Top 5 der französischen IT-Unternehmen zählen. „Inmac Wstore ist unser Wunschkandidat, um unser Geschäft in Europa weiter zu stärken – ein exzellent geführtes Unternehmen mit einem ausgezeichneten Ruf in der Branche. Bemerkenswert ist im Übrigen auch die hochgradige Übereinstimmung unserer Unternehmenskulturen, ein weiterer wichtiger Aspekt, um schnell Synergien nutzen zu können“, sagt Jürgen Schäfer, Vorstand IT-E-Commerce, Bechtle AG.

Ergänzung des Angebots

Inmac Wstore setzt wie die E-Commerce-Sparte von Bechtle auf die kombinierten Vertriebswege aus Beratung und Online-Shops. Zu den Kunden beider Anbieter zählen Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. Durch Bechtle würde Inmac Wstore das Angebotsspektrum insbesondere in den Bereichen Software und Cloud Computing sowie bei der Betreuung internationaler Kunden ergänzen. Synergien werden insbesondere durch die Kombination der Logistikkompetenzen sowie durch höhere Einkaufsvolumina erwartet.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem VPN-Serviceportal Digicluster von Lucom können komplette Anlagen, Maschinen und Netzwerke miteinander verbunden werden. Eine Festlegung der Zugriffsrechte und die Verschlüsselung der VPN-Verbindungen dienen als Schutz. Das Berechtigungsmanagement kann zudem schnell und für jedes Device einzeln eingerichtet werden.‣ weiterlesen

Im verarbeitenden Gewerbe dürften rund 95 Prozent der Firmen eine mehr oder weniger ausgefeilte ERP-Anwendung betreiben. Bei CRM-Systemen geht dieser Prozentsatz bereits rapide zurück, obwohl diese Werkzeuge rund um die Kundenbeziehungspflege kritisch für das Geschäft sein können. Der Grund für die Zurückhaltung ist oft der Aufwand, der mit der Pflege mehrerer mächtiger Systeme einhergeht. Mit einer Komplettlösung für ERP und CRM samt einheitlichem Datenmodell lässt sich dieses Problem auf ein überschaubares Maß einhegen.‣ weiterlesen

Ein Verbundprojekt der TU Berlin will Mixed-Reality-Lernanwendungen mit digitaler Sprachassistenz für die Ausbildung im Bereich Windenergietechnik entwickeln.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige