Anzeige
Beitrag drucken

VDI-Statusreport erschienen: ‚Digitaler Transformationsprozess in Unternehmen‘

Mit einem neuen Statusreport will die VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung Unternehmen helfen, die Möglichkeiten digitaler Technologien zu erschließen. 

 (Bild: VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.; Peshkova/shutterstock.com)

(Bild: VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.; Peshkova/shutterstock.com)

Dazu beinhaltet die Veröffentlichung ‚Digitaler Transformationsprozess in Unternehmen‘ Beispiele für die digitale Transformation eines Heizungsbauers, einer Anlagenbetreiberin, einer Komponentenherstellerin und eines Maschinenherstellers. Der Report dient als Hilfestellung, die Situation im eigenen Unternehmen in Bezug auf die digitalen Möglichkeiten einzuschätzen und soll dazu anregen, Digitalisierungsziele zu formulieren und konkrete Maßnahmen umzusetzen. Jedes Unternehmen muss unter Berücksichtigung der verfügbaren Ressourcen den bestmöglichen Zeitpunkt für seinen digitalen Transformationsprozess in technischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht finden und dann den eingeschlagenen Weg konsequent verfolgen. Dabei ist die Erkenntnis wesentlich, welche Möglichkeiten und Trends relevant sind und welche Projekte die Transformation unterstützen. Der digitale Wandel sollte mit Gestaltungsprozessen gesteuert werden, die gegebenenfalls Methoden zur Bewertung von Reifegraden der digitalen Lösungsansätze und Kosten-Nutzen-Relationen bereitstellen. Anregungen dazu liefert der VDI-Statusreport, der sich kostenfrei herunterladen lässt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Softing hat die Phoenix Digital Corporation übernommen. Durch die Akquise sollen in den nächsten Jahren zusätzliche Umsätze von drei bis vier Millionen Euro generiert werden.‣ weiterlesen

Forscher am Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie entwickeln im Rahmen des Projekts ‘RoboTex‘ eine Möglichkeit, mit Industrierobotern Interieur-Bauteile zu strukturieren. ‣ weiterlesen

Das Beratungsunternehmen Detecon International hat einen neuen CEO: Ralf Pichler wurde mit der Geschäftsführung der T-Systems-Tochter betraut. ‣ weiterlesen

Professor Wolfgang Wahlster, Mitglied des Lenkungskreises der Plattform Lernende Systeme der Bundesregierung sowie Chefberater des DFKI, übernimmt die Leitung der neu eingerichteten Steuerungsgruppe für die Normungsroadmap zur KI.‣ weiterlesen

Um produzierende Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation weitreichend zu unterstützen, müssen IT-Anbieter mehr leisten, als nur ERP-Standards zu implementieren. Neben zielführender Beratung zählen echte End-to-End-Lösungen genauso wie jede einzelne Komponente. Diese Kompetenz brachte Microsoft-Partner Cosmo Consult ein, als Bühler Motor die interne Vertragsverwaltung von analog auf digital umgestellte.‣ weiterlesen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor einer kritischen Schwachstelle in Windowsbetriebssystemen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige