Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Industrial IoT

Körber übernimmt Connyun

Die Körber AG hat den IIoT-Spezialisten Connyun von Kuka übernommen. Das Startup soll Teil des Geschäftsfeldes Körber Digital werden.

 (Bild: Connyun GmbH)

(Bild: Connyun GmbH)

Mit der Übernahme des IIoT-Spezialsiten Connyun will die Körber AG seine digitale Kompetenz verstärken. Connyun wurde 2016 gegründet und konzentriert sich auf die Bereiche IIoT-Cloud-Software, Connectivity, Big Data Technology und Data Science sowie Industrie 4.0-Consulting. Die Anwendungen des Karlsruher Startups ermöglichen es den Kunden, ihre Logistik- und Produktionsprozesse zu optimieren. Bisher war das Unternehmen Teil der Kuka AG.

Großartige strategische Ergänzung

„Mit Körber Digital und nun dem Team von Connyun machen wir einen großen Schritt auf dem Weg zu einem führenden, kundenorientierten und digital ausgerichteten Industriekonzern. Connyuns Digital-Experten werden mit ihrer Kompetenz in IIoT-Lösungen nicht nur Körber Digital unterstützen, sondern alle unsere Geschäftsfelder – so profitieren unsere Kunden letztlich von der gebündelten Kompetenz in dedizierten digitalen Produktangeboten“, sagt Stephan Seifert, Vorstandsvorsitzender der Körber AG. Stefano Di Santo, CEO von Körber Digital ergänzt: „Das sind spannende Neuigkeiten für Körber Digital und ist eine großartige strategische Ergänzung für uns. Wir freuen uns, alle neuen Kollegen von Connyun bei Körber Digital begrüßen zu dürfen“, sagt. „Diese wertvolle Ergänzung bedeutet eine Beschleunigung unserer digitalen Kompetenz und einen Kapazitätsaufbau im Geschäftsfeld in Berlin.“


Das könnte Sie auch interessieren:

Das zur vorletzten Hannover Messe vorgestellte Yaskawa Cockpit ermöglicht es, Prozess- und Systemdaten aus Produktionsanlagen in einer Datenbank in Echtzeit zu sammeln, zu analysieren und für die externe Weiterverarbeitung bereitzuhalten. Zur diesjährigen Industriemesse ist das Cockpit unter dem Releasetitel 'EUR 1' erweitert worden.‣ weiterlesen

Unternehmensspezifische Prozesse bieten ERP-Systeme meist erst nach Anpassungen. Mit dem richtigen System lassen sich aber sogar komplett neue Produkte ohne teure Unterstützung durch den Software-Anbieter relativ einfach abbilden.‣ weiterlesen

Mendix, Low/No-Code-Spezialist und seit kurzem Siemens-Tochter, hat auf der Veranstaltung Mendix World in Rotterdam Details zum Spring-'19-Release bekanntgegeben.‣ weiterlesen

Mit der neuen Robotics Suite 2019 will Stäubli den Umgang mit seinen Robotern deutlich erleichtern. Einrichten und Warten von Applikationen soll nun effizienter und anwenderfreundlicher von der Hand gehen. Die TS2-Scara-Roboter werden jetzt ebenfalls unterstützt.‣ weiterlesen

HMS Networks hat mit dem Anybus-Edge-Programm eine Ende-zu-Ende-Lösung für IIoT-Applikationen ins Sortiment aufgenommen. Die neuen Gateways der Modellfamilie bauen auf den Hub-Kopplungselementen des Unternehmens auf und bieten Cloud-Konnektivität für Industrieanlagen.‣ weiterlesen

Unter dem Motto 'Autonomous Systems and 5G in Connected Industries' findet am 2. und 3. Juli der VDI-Fachkongress Automation 2019 in Baden Baden statt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige