Beitrag drucken

Digitales Lieferkettenmanagement

Global einkaufen bei Rolls-Royce

In einem preisgekrönten Projekt hat Rolls-Royce Power Systems seine Lieferkette digital unterstützt. Wie das dem Unternehmen gelang, erfahren Besucher am 16. Oktober im MTU Werk 2 in Friedrichshafen.

Wie Rolls-Royce Power Systems seine Lieferantendaten, Preise und Frachtinformationen weltweit harmonisiert, ist am 16. Oktober im MTU Werk 2 in Friedrichshafen zu erfahren. Organisiert wird die Veranstaltung vom Softwareanbieter Jaggaer Deutschland (vorher Pool4Tool). MTU Friedrichshafen ist das Kernunternehmen von Rolls-Royce Power-Systems und gewann mit seinem innovativen Konzept für die konzernweite Harmonisierung von Preis- und Lieferantendaten den Vision Excellence Award 2016. Auf der Tagung berichtet der Spezialist für Großmotoren, Antriebssysteme und dezentrale Energieanlagen, wie er erhebliche Einsparungen erzielen konnte und gleichzeitig der Vision einer 360-Grad-Sicht auf seine Lieferanten einen Schritt näher kam! Strukturiert ist das Treffen in Begrüßung, Werksführung, Vorträge und eine Fragerunde, bevor zusammen zu Mittag gegessen werden kann. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.


Das könnte Sie auch interessieren:

Automatisierter Schutz fürkritische Infrastrukturen

Die Vernetzung industrieller Infrastrukturen über das Internet birgt unbestreitbar viel Potenzial und ermöglicht die Steuerung und Überwachung von Produktionsanlagen mit deutlich geringerem Aufwand. Allerdings stellt jedes zusätzlich verknüpfte Element ein potenzielles Einfallstor für Hacker dar. Die Folgen sind vielfältig und reichen vom Diebstahl geistigen Eigentums bis zum Kappen lebensnotwendiger Güter wie Wasser oder Strom. Daher muss ein wirksamer Schutz in der Industrie oberste Priorität haben. Automatisierte Sicherheitslösungen und herstellerübergreifender Austausch stellen einen effektiven Schutz bereit und verbessern die angespannte Situation durch den wachsenden Fachkräftemangel.‣ weiterlesen

3D-Druck in 16 Millionen Farben

XYZ Printings hat den 3D-Drucker da Vinci Color vorgestellt, der die 3DColorJet-Technologie beherrscht. Das Gerät kann CMYK-Farben miteinander vermischen und sie auf PLA-Filamente aufbringen können. ‣ weiterlesen

Dell rüstet sein robustes Tablet auf

Dell hat Version 7212 des Latitude Rugged Extreme-Tablet vorgestellt. Die Geräte kommen mit neuen Prozessoren, Speicherupgrades, längerer Akkulaufzeit und weniger Gewicht. ‣ weiterlesen

Lehre mit Robotern

Das Ramtec Career Center in Ohio ist die Heimat des größten Ausbildungszentrums für Robotertechnik in den USA. Hier werden qualifizierte Arbeitskräfte für den Fertigungsbereich aus- und weitergebildet – mit kollaborierenden Leichtbaurobotern von Universal Robots. ‣ weiterlesen

Daten für die vierte industrielle Revolution

Mit seinem Technologieprogramm ‚Smart Data – Innovationen aus Daten‘ will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die intelligente Nutzung von Daten in Deutschland fördern. Hierfür forschen aktuell vier Projekte an innovativen Lösungen für die Industrie. Ein Überblick. ‣ weiterlesen

IIRA-konforme Konnektivitätssoftware für das IIoT

Real-Time Innovations (RTI) veröffentlicht heute die erste Konnektivitätssoftware, die dafür entwickelt wurde, geschichtete Datenbus-Architekturen für IIoT-Systeme von Systemen zu konstruieren: RTI Connext DDS 5.3.‣ weiterlesen