Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Digitales Lieferkettenmanagement

Global einkaufen bei Rolls-Royce

In einem preisgekrönten Projekt hat Rolls-Royce Power Systems seine Lieferkette digital unterstützt. Wie das dem Unternehmen gelang, erfahren Besucher am 16. Oktober im MTU Werk 2 in Friedrichshafen.

Wie Rolls-Royce Power Systems seine Lieferantendaten, Preise und Frachtinformationen weltweit harmonisiert, ist am 16. Oktober im MTU Werk 2 in Friedrichshafen zu erfahren. Organisiert wird die Veranstaltung vom Softwareanbieter Jaggaer Deutschland (vorher Pool4Tool). MTU Friedrichshafen ist das Kernunternehmen von Rolls-Royce Power-Systems und gewann mit seinem innovativen Konzept für die konzernweite Harmonisierung von Preis- und Lieferantendaten den Vision Excellence Award 2016. Auf der Tagung berichtet der Spezialist für Großmotoren, Antriebssysteme und dezentrale Energieanlagen, wie er erhebliche Einsparungen erzielen konnte und gleichzeitig der Vision einer 360-Grad-Sicht auf seine Lieferanten einen Schritt näher kam! Strukturiert ist das Treffen in Begrüßung, Werksführung, Vorträge und eine Fragerunde, bevor zusammen zu Mittag gegessen werden kann. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Das Potenzial des Internet der Dinge für Fertigungsunternehmen ist riesig. Der Prozessverbesserungsansatz DevOps kommt aus der IT-Welt, lässt sich aber hervorragend auf die industrielle IT übertragen, um das IoT-Leistungsversprechen in wertorientierte innovative Services umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige