Anzeige
Anzeige

Jahrestagung 'IT-Sicherheit in Produktion und Technik'

Ganzheitliche Security-Konzepte umsetzen

Beitrag drucken

T.A. Cook veranstaltet Mitte September die 2. Jahrestagung ‚IT-Sicherheit in Produktion und Technik‘. Die Teilnehmer erfahren dann, welche Maßnahmen sich in der Praxis bereits bewährt haben.

Bild: Matej Moderc/iStock

Im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung werden Produktionsprozesse und technische Infrastrukturen immer stärker mit modernster Informationstechnik verknüpft. Dies birgt neben einer Vielzahl an Möglichkeiten hohe Sicherheitsrisiken und neue Gefährdungslagen. Es gilt daher, Produktionsanlagen und Infrastrukturen bestmöglich vor Cyberangriffen zu schützen. Die 2. Jahrestagung ‚IT-Sicherheit in Produktion und Technik‘ in Berlin zeigt, wie Unternehmen den aktuellen und zukünftigen Anforderungen gerecht werden und welche Maßnahmen sich in der Praxis bewährt haben.

Unter dem Motto ‚Umsetzung ganzheitlicher IT-Security-Konzepte in der Industrie‘ hat Veranstalter T.A. Cook für den 12. und 13. September ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Zu den Themen gehören: ‚Status quo IT-Sicherheit – aktuelle Trends und Bedrohungsszenarien für Industrieanlagen‘, ‚Automation Security – Absicherung von Industrial Control Systems (ICS)‘ oder ‚Aktuelle regulatorische Entwicklungen in der IT-Sicherheit‘. Zu den Referenten gehören Dr.-Ing. Hans-Peter Bock von der Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG., Professor Jan Pelzl von der Hochschule Hamm-Lippstadt und Dr. Walter Speth vom Namur-Arbeitskreis ‚Automation Security‘.

Intensiv-Workshop und Roundtable-Diskussionen

Außerdem gibt es am 11. September den Intensiv-Workshop ‚IT Security meets Industrial Internet of Things – IT-Sicherheit in der Produktion von morgen‘. Teilnehmer der Konferenz können zudem zwischen verschiedenen Roundtable-Diskussionen wählen. Zahlreiche Berichte aus der Praxis sowie ein Get-together am 12. September runden die Veranstaltung ab.

Der Veranstalter richtet sich mit seinem Angebot in erster Linie an Mitarbeiter und Führungskräfte aus Unternehmen der produzierenden Industrie sowie Energieerzeuger, Versorgungsunternehmen, Stadtwerke und Infrastrukturunternehmen.

Zur Veranstaltungsseite gelangen sie über diesen Link.


Das könnte Sie auch interessieren:

Im Projekt ‘Kitos – Künstliche Intelligenz für TSN zur Optimierung und Störungserkennung‘ arbeiten Wissenschaftler und Ingenieure gemeinsam an Lösungen für ein dynamisches Netzwerkmanagement in der Industrie.‣ weiterlesen

Laut statistischem Bundesamt hat sich die Industrie im Mai von den Einbrüchen verursacht durch die Corona-Pandemie etwas erholt. Die Produktion legte zu, verfehlt das Mai-Ergebnis des Vorjahres jedoch um 19,3 Prozent.‣ weiterlesen

Zwei Drittel (66 Prozent) der Unternehmensleiter weltweit sind optimistisch, dass sich der europäische Markt relativ schnell vom wirtschaftlichen Abschwung durch die COVID-19-Pandemie erholen wird. Das geht aus einem Report des Beratungsunternehmens Accenture hervor, der auf einer Umfrage unter fast 500 C-Level-Führungskräften in Europa, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum in 15 Branchen basiert.‣ weiterlesen

Wie die Kommunikation in der Arbeitswelt zukünftig aussehen kann, erforschen derzeit die Fraunhofer-Institute für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Dabei steht der digitale Zwilling im Mittelpunkt.‣ weiterlesen

Der ERP-Anbieter Proalpha hat einen neuen Chief Sales Officer. Zum 1. Juli hat Michael T. Sander die Position übernommen. Er folgt auf Andree Stachowski.‣ weiterlesen

Ein Produkt online konfigurieren und sofort bestellen: Was für Verbraucher alltäglich ist, gewinnt auch im B2B-Bereich an Bedeutung. Mit dem Configure-Price-Quote-Ansatz und entsprechender Software kann diese Variantenvielfalt angeboten werden, ohne den Vertrieb zu überlasten oder die Customer Journey aus dem Blick zu verlieren.‣ weiterlesen

Kürzere Durchlaufzeiten, Abläufe und Sequenzen simulieren und frühe Aussagen zu Konzepten und deren Verifikationen treffen zu können - das waren die Wünsche der österreichischen SEMA Maschinenbau. Die Software IndustrialPhysics von Machineering leistet genau das.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige