Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Cosmo Consult wächst mit zwei Akquisitionen

Nach der Übernahme der Max-Con Data Science hat Cosmo Consult weiter eingekauft: Der Microsoft-Partner FWI aus Österreich wird ebenfalls Teil der Unternehmensgruppe. Die Ansprechpartner der FWI-Kunden sollen sich dabei nicht verändern und Cosmo kündigte an, Anwender über sie betreffende Veränderungen persönlich zu informieren.

 (Bild: Cosmo Consult AG)

(Bild: Cosmo Consult AG)

Die Cosmo Consult-Gruppe ist auf Wachstumskurs. Wie der Microsoft-Partner Anfang Oktober bekannt gab, wird er die FWI Gruppe aus Österreich in den Firmenverbund integrieren. Nur wenige Tage zuvor hatte Cosmo die Übernahme der Würzburger Max-Con Data Science per Pressemitteilung kommuniziert, einem Entwickler von Business Analytics-Software. Die FWI Gruppe hat ihren Hauptsitz in Steyr und betreibt Niederlassungen in Wien, Vitis sowie Neumarkt in Deutschland. Das erworbene Unternehmen vertreibt mit ihren rund 150 Mitarbeitern in Österreich Microsoft Dynamics 365 Enterprise-Lösungen. Die Branchenkompetenz liegt in den Bereichen Druck und Verpackung, Entsorgung und Recycling, im Maschinen- und Anlagenbau, dem Industrie- und Fertigungssektor sowie im Groß- und Einzelhandel.

Gleiche Ansprechpartner für Anwender

Die Umfirmierung der FWI-Standorte zu operativen Gesellschaften des neuen Besitzers soll in den kommenden Monaten erfolgen. Das Unternehmen hat angekündigt, Bestandskunden auch künftig mit ihren gewohnten Ansprechpartnern zu betreuen und persönlich über alle für sie relevanten Änderungen zu informieren.

Internationales Wachstum

Nach der Integration der FWI Gruppe beschäftigt die Cosmo Consult-Gruppe 950 Mitarbeitern an 40 Standorten weltweit. Die letzten Akquisitionen stärkten die Position gerade in Österreich, Frankreich, Spanien und Lateinamerika. „Unternehmenslösungen sind dabei, sich genau wie Geschäftsprozesse und ganze Geschäftsmodelle grundlegend zu verändern. Um das Potenzial dieser Entwicklung zu nutzen, sind starke IT-Partner gefragt, die nicht nur eine Vision von der Zukunft haben, sondern auch die Kraft und Ausdauer, die man braucht, um diese Zukunft mitzugestalten“, sagte Mitgründer der FWI Gruppe Leopold Födermayr.

Beitrag drucken

Cosmo Consult wächst mit zwei Akquisitionen

Nach der Übernahme der Max-Con Data Science hat Cosmo Consult weiter eingekauft: Der Microsoft-Partner FWI aus Österreich wird ebenfalls Teil der Unternehmensgruppe. Die Ansprechpartner der FWI-Kunden sollen sich dabei nicht verändern und Cosmo kündigte an, Anwender über sie betreffende Veränderungen persönlich zu informieren. (mehr …)


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem VPN-Serviceportal Digicluster von Lucom können komplette Anlagen, Maschinen und Netzwerke miteinander verbunden werden. Eine Festlegung der Zugriffsrechte und die Verschlüsselung der VPN-Verbindungen dienen als Schutz. Das Berechtigungsmanagement kann zudem schnell und für jedes Device einzeln eingerichtet werden.‣ weiterlesen

Im verarbeitenden Gewerbe dürften rund 95 Prozent der Firmen eine mehr oder weniger ausgefeilte ERP-Anwendung betreiben. Bei CRM-Systemen geht dieser Prozentsatz bereits rapide zurück, obwohl diese Werkzeuge rund um die Kundenbeziehungspflege kritisch für das Geschäft sein können. Der Grund für die Zurückhaltung ist oft der Aufwand, der mit der Pflege mehrerer mächtiger Systeme einhergeht. Mit einer Komplettlösung für ERP und CRM samt einheitlichem Datenmodell lässt sich dieses Problem auf ein überschaubares Maß einhegen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige