Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Wirtschaftliche Lage in Deutschland

Bruttoinlandsprodukt steigt

Der positive Außenbeitrag ist einer der Haupttreiber des BIP-Anstiegs im dritten Quartal. Auch die Weltwirtschaft entwickelt sich zum Jahresende weiter positiv.

 (Bild: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

(Bild: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Das Bruttoinlandsprodukt hinterlässt zum Jahresende einen starken Eindruck und steigt im dritten Quartal um 0,8 Prozent. Insbesondere der positive Außenbeitrag in Höhe von 0,4 Prozentpunkten wirkte sich auf das Ergebnis aus. Zudem setzte sich der Beschäftigungszuwachs fort. Das BMWi geht davon aus, dass sich die gute wirtschaftliche Entwicklung auch bis zum Jahresende fortsetzen wird, jedoch könnte der Anstieg der Industrieproduktion etwas geringer ausfallen.

Weltwirtschaft legt zu

Auch die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Fahrt: Die Industrieproduktion nahm im September erneut zu. Im September lag sie um 3,9 Prozent über dem Niveau vor einem Jahr. Im Euroraum nahm das BIP im dritten Vierteljahr um 0,6 Prozent, in den Vereinigten Staaten um 0,8 Prozent und in Japan um 0,6 Prozent zu. Von den Schwellenländern verzeichnete China erneut eine gleichmäßigere wirtschaftliche Entwicklung und Russland und Brasilen haben ihre Rezession überwunden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom setzt bereits rund ein Drittel der deutschen Industrieunternehmen 3D-Druck ein. Im Vergleich zu einer Befragung aus dem Vorjahr ist dies eine Steigerung um 4%.‣ weiterlesen

Seit dem 1. Mai ist Dr. Matthias Laux Chief Technology Officer beim ERP-Spezialisten Abas Software.‣ weiterlesen

Nach dem Ende der Auktion der bundesweiten 5G-Frequenzen sprechen sich die Industrieverbände VCI, VDA, VDMA und ZVEI dafür aus, die Vergabebedingungen für lokale 5G-Frequenzen schnellstmöglich festzulegen.‣ weiterlesen

Vor den rund 3.500 Teilnehmern seiner jährlichen Kundenveranstaltung Insights hat Epicor die neue Version seiner Business-Software Epicor ERP vorgestellt.‣ weiterlesen

Neue Produktionskonzepte haben zum Ziel, eine flexible und hoch automatisierte Fertigung in Losgröße Eins zu ermöglichen. In der Automobilindustrie werden solche Konzepte, bei denen FTS im Mittelpunkt stehen, z.B. bei Porsche schon erprobt. Das erfordert eine flexible Kommunikation auf Shopfloor-Ebene - per Funk im Netzwerk.‣ weiterlesen

Sage hat kürzlich die Lösung Business Cloud Enterprise Management in Version 12 ausgerollt. Die ERP-Lösung ist insbesondere für Prozessfertiger ab 100 Mitarbeitern ausgelegt. Neue Schnittstellen im System machen es jetzt möglich, die Funktionen der Software durch die Integration von Lösungen und Apps anderer Hersteller zu erweitern und anzupassen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige