Kollaborativer Roboter fürs Lager

Logimat 2019

Das amerikanische Logistik-Startup 6 River Systems stellt in Halle 1, Stand K37 erstmals in Europa den mobilen kollaborativen Kommissionierroboter Chuck vor. Die KI-gesteuerte Lösung soll sich nach Anbieterangaben innerhalb eines Monats in jedes Lager integrieren lassen.

Der kollaborative mobile Roboter Chuck kann Kommissionierer durch ihre Arbeit führen. (Bild: 6 River Systems)

Nach der Inbetriebnahme können weitere Einheiten hinzugefügt oder für saisonale Spitzen kurzfristig angemietet werden. Der Fulfillment-Cobot verfügt über ein konfigurierbares Setup, das unterschiedliche Stock Keeping Unit (SKUs) unterstützt. Die Lösung erfordert keine zusätzliche Infrastruktur und ist mit WMS-Software kompatibel. Die Traglasten sind nach Herstellerinformationen vergleichsweise hoch, was den industriellen Einsatz begünstigt.

Empfehlungen der Redaktion

Neueste Beiträge

  • Wenn Roboter Empathie zeigen

    Im Forschungsprojekt ’Fluently’ wollen die Beteiligten das Teamwork von Mensch und Maschine optimieren. So sollen zwischen beiden echte soziale Interaktionen ermöglicht werden.

  • Prozesse verbinden mit mobilen Low-Code-Apps

    Selbst gut ausgeprägte ERP-Systemlandschaften weisen meist Lücken auf, in denen Prozesse ohne digitales Abbild ablaufen. Individuell erstellte mobile Anwendungen können solche Lücken schließen - und so manch andere Schwachstelle in der ERP-Landschaft ausbügeln.

  • Cloudausgaben zuordnen und optimieren

    Waren Cloudkosten verschwendet oder sinnvoll? Wer Ausgaben keinen Verursachern zuordnet, kann dies kaum hinlänglich beantworten. Erst die interne Verrechnung legt die Ursachen für die Ausgaben offen - und somit das Potenzial für Optimierungen.

  • Deutliches Minus zum Jahresabschluss

    Zum Jahresende verzeichnet der Maschinen- und Anlagenbau einen rückläufigen Auftragseingang. Preisbereinigt vermeldet der VDMA ein Minus von 4 Prozent im Vergleich zum Jahr 2021. Im vierten Quartal gingen die Aufträge um 16 Prozent zurück.

  • Ein Marktplatz für Catena-X-Anwendungen

    Zehn Unternehmen beteiligen sich am Joint Venture Cofinity-X. Die Partner wollen damit die Umsetzung von Datenökosystems Catena-X weiter vorantreiben.

  • Exit mobile version