Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Logimat 2019

Kollaborativer Roboter fürs Lager

Das amerikanische Logistik-Startup 6 River Systems stellt in Halle 1, Stand K37 erstmals in Europa den mobilen kollaborativen Kommissionierroboter Chuck vor. Die KI-gesteuerte Lösung soll sich nach Anbieterangaben innerhalb eines Monats in jedes Lager integrieren lassen.

Der kollaborative mobile Roboter Chuck kann Kommissionierer durch ihre Arbeit führen. (Bild: 6 River Systems)

Der kollaborative mobile Roboter Chuck kann Kommissionierer durch ihre Arbeit führen. (Bild: 6 River Systems)

Nach der Inbetriebnahme können weitere Einheiten hinzugefügt oder für saisonale Spitzen kurzfristig angemietet werden. Der Fulfillment-Cobot verfügt über ein konfigurierbares Setup, das unterschiedliche Stock Keeping Unit (SKUs) unterstützt. Die Lösung erfordert keine zusätzliche Infrastruktur und ist mit WMS-Software kompatibel. Die Traglasten sind nach Herstellerinformationen vergleichsweise hoch, was den industriellen Einsatz begünstigt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Internet of Things, Machine Learning und die Blockchain bieten für Unternehmen großes Potenzial, häufig fehlt aber ein Ansatzpunkt für die Umsetzung. Mit SAP Leonardo können Ansätze erkannt und Potenziale ausgeschöpft werden.‣ weiterlesen

Laut des aktuellen Cloud Monitors des Beratungsunternehmens KPMG liegt die Cloud-Nutzung bei deutschen Unternehmen auf Rekordniveau.‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‘IT-Sicherheit neu denken‘ findet am 7. Oktober der qSkills Security Summit im Konferenzzentrum Kaiserstallung in der Nürnberger Burg statt.‣ weiterlesen

Mit Dr. Elke Frank hat die Software AG den Unternehmensvorstand erstmals um die Position des Personalvorstandes erweitert.‣ weiterlesen

Forterro, ein Zusammenschluss internationaler ERP-Software-Firmen, unterstützt von Battery Ventures, hat die Übernahme von Abas Software bekanntgegeben. Der deutsche ERP-Anbieter mit Niederlassungen und Partnern in 27 Ländern beschäftigt derzeit 450 Mitarbeiter.‣ weiterlesen

Ein begrenzender Faktor für die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens ist Management-Aufmerksamkeit. Ein großer Teil davon kommt nicht an den wirklich entscheidenden Stellen an, sondern wird am falschen Ort verschwendet. Gegen chronisches Feuerlöschen hilft ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige