Beitrag drucken

Fokus auf Applikationen, Digitalisierung und Effizienz

Mit der neuen Version TIA Portal V15 (Totally Integrated Automation) erweitert Siemens sein Engineering-Framework um neue Digitalisierungsfunktionen zur Verkürzung der Engineeringzeiten. Der Schwerpunkt der Neuerungen liegt auf erweiterten Applikationsmöglichkeiten, Ausbau des Digitalisierungsportfolios sowie Standardisierung und höherer Engineering-Effizienz.

Schwerpunkt der erweiterten Applikationsmöglichkeiten sind die multifunktionale Plattform zur Integration von Hochsprachen-Anwendungen, die Einbindung weiterer Antriebssysteme einschließlich Safety-Abnahmetest, die Integration von Handlingsfunktionen und 2D- bis 4D-Kinematiken mit Simatic S7-1500-Controllern sowie die Anbindung und Programmierung von Robotern.

Fokus auf Applikationen, Digitalisierung und Effizienz
Bild: Siemens AG



Das könnte Sie auch interessieren:

Produktionsplanung und -steuerung lassen sich besser synchronisieren, wenn man die digitalen Modelle von Produkt und Fertigungslinien mit Echtzeitdaten aus dem Shopfloor füttert. Wie das im Flugzeugbau aussehen könnte, demonstriert der Synced Factory Twin bei Airbus. Doch bis das echtzeitfähige digitale Abbild der Fabrik flächendeckend bei der Flugzeugmontage hilft, ist noch einiges zu tun. ‣ weiterlesen

Vom 19. bis zum 22. Juni findet in München die Automatica statt. Und die Resonanz ist groß: Bereits im Oktober teilte die Messe München einen Zuwachs der Ausstellerfläche mit. ‣ weiterlesen

Am 21. und 22. Februar findet in der Messe Dortmund die Fachmesse Maintenance statt. Der Veranstalter Easyfairs verzeichnet knapp vier Wochen vor Messebeginn einen Zuwachs an Ausstellern. ‣ weiterlesen

Für die Region Bodensee bietet die All about Automation in Friedrichshafen am 7. bis und 8. März die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Automatisierungstechnik zu informieren. ‣ weiterlesen

Beim Kongress Cesis 2018 — Congress for Exchange of Strategies, Innovations and Solutions — tauschen sich vom 20. bis zum 21. Februar IT-Strategen der klassischen Industrien über Strategien, Innovationen und technische Lösungen mit Vertretern aus der IoT-Branche aus. ‣ weiterlesen

Veraltetes Equipment ist für viele Unternehmen ein Problem. Ab einem Punkt kann es nicht nur den Betrieb einer Produktionslinie oder einer Maschine negativ beeinflussen, sondern auch der Qualität und letztlich dem Image der Marke schaden. Ein britischer Gebäckhersteller hat diese Gefahr bei seiner Mischanlage früh erkannt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige