Anzeige
Beitrag drucken

Über 230 neue VDI-Richtlinien im Jahr 2011

Technische Regelsetzung auf Hochtouren: Der VDI hat nach eigenen Angaben insgesamt 232 Richtlinien im Jahr 2011 veröffentlicht.

Der VDI ist nach eigenen Angaben mit fast 2.000 gültigen VDI-Richtlinien nach dem DIN der bedeutendste deutsche Regelsetzer. Die Richtlinien des Verbandes spiegeln den aktuellen Stand der Technik wider und dienen seit mehr als 125 Jahren als richtungsweisende Grundlagen für Praxis, Wissenschaft und Gesetzgebung. Allein im Jahr 2011 wurden 232 VDI-Richtlinien neu herausgegeben – nach Einschätzung der beinahe 150.000 Mitglieder zählenden Organisation Ausdruck eines stark steigenden Bedarfs, der mit der hohen Innovationsfähigkeit der deutschen Ingenieure und Wirtschaft einhergeht.

„Wir erleichtern mit den VDI-Richtlinien den persönlichen Arbeitsalltag von Ingenieuren und Technikern, fördern Innovationen und schaffen Sicherheit und Vertrauen“, erklärt Volker Wanduch, stellvertretender Direktor und Leiter des Bereichs Technik und Wissenschaft im VDI. „Der große Nutzen, den unsere Richtlinien bieten, erklärt auch das große Engagement der Ehrenamtlichen und Mitglieder bei der Erarbeitung.“

Über die Hälfte der 2011 erschienenen Entwürfe von VDI-Richtlinien widmete sich nach Angaben des Verbandes neuen Themenfeldern. So wurden beispielsweise sieben Richtlinien zum Trendthema Bionik veröffentlicht, welche die Umsetzung natürlicher Entwicklungen in die technische Anwendung ermöglichen oder vereinfachen sollen. Darüber hinaus reicht das Themenspektrum der Richtlinien von Agrartechnik bis Zuverlässigkeitsmanagement. Die Regelwerke werden regelmäßig auf Aktualität geprüft und wenn nötig überarbeitet oder auch zurückgezogen.

 

 

(Quelle:Verein Deutscher Ingenieure (VDI))


Das könnte Sie auch interessieren:

Creaform hat den 3D-Scanner Go!Scan 3D nach eigenen Angaben grundlegend überarbeitet und als Go!Scan Spark auf den Markt gebracht.‣ weiterlesen

Die rasanten Entwicklungen in der Industrie - ob revolutionär oder evolutionär - bringen eine Fülle neuer Chancen und Wege mit sich. Nach Industrie 4.0 hat sich nun ein weiterer Begriff in den Köpfen festgesetzt - und liefert bereits konkrete Umsetzungsbeispiele. Das industrielle Internet der Dinge, oder Industrial Internet of Things (IIoT) ist auf dem Vormarsch und durch technologische Möglichkeiten reif für die wirtschaftliche Umsetzung.‣ weiterlesen

Das Internet of Things, Machine Learning und die Blockchain bieten für Unternehmen großes Potenzial, häufig fehlt aber ein Ansatzpunkt für die Umsetzung. Mit SAP Leonardo können Ansätze erkannt und Potenziale ausgeschöpft werden.‣ weiterlesen

Laut des aktuellen Cloud Monitors des Beratungsunternehmens KPMG liegt die Cloud-Nutzung bei deutschen Unternehmen auf Rekordniveau.‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‘IT-Sicherheit neu denken‘ findet am 7. Oktober der qSkills Security Summit im Konferenzzentrum Kaiserstallung in der Nürnberger Burg statt.‣ weiterlesen

Mit Dr. Elke Frank hat die Software AG den Unternehmensvorstand erstmals um die Position des Personalvorstandes erweitert.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige