Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Studie zum Zusammenspiel von Produktion und Logistik

Vorteile und Ansätze der Zusammenführung von Produktion und Logistik stehen im Zentrum der Untersuchung
‚Erfolgsfaktor integrierte Produktion und Logistik‘, die Miebach Consulting und der VDI durchführen.

Potenziale einer engeren Verzahnung zwischen Produktion und Logistik soll die Studie 'Erfolgsfaktor integrierte Produktion und Logistik' ermitteln. Die Untersuchung wird gemeinsam von der Miebach Consulting GmbH und dem VDI durchgeführt. Im Mittelpunkt stehen die Fragen, wie Produktionsleiter und Supply- Chain-Manager den wirtschaftlichen Erfolg einer stärkeren Integration einschätzen, und mit welchen Methoden und Ansätzen sich die Zusammenführung von Produktion und Logistik umsetzen lässt. Die Befragung richtet sich an Produktions- und Logistikleiter in Deutschland und Europa, die Auswertung erfolgt anonymisiert. „Produzierende Unternehmen sehen sich zukünftig mit größeren Herausforderungen konfrontiert: Während der europäische Absatzmarkt tendenziell stagniert oder gar rückläufig ist, findet das Wachstum insbesondere in den BRIC-Staaten statt. Diese Entwicklung geht einher mit der Versorgung der internationalen Märkte aus Europa heraus oder mit dem Aufbau lokaler Produktionsstandorte und Logistikinfrastruktur. Steigende Produktindividualität und kürzere Produktlebenszyklen sind weitere Komplexitätstreiber. Eine oftmals wenig genutzte Möglichkeit, dieser Entwicklung zu begegnen, liegt in der übergreifenden Integration von Produktion und Logistik”, sagt Bernd Müller-Dauppert, Marktsegmentleiter Produktion & High-Tech bei Miebach Consulting.

(Quelle:VDI)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Dr. Volker Kefer ist neuer Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Der 62-jährige ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn soll sein Amt zum 1. Januar 2019 antreten.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Beratungshauses Capgemini wollen rund 44 Prozent der Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre IT-Ausgaben erhöhen. Etwa jeder siebte der 108 befragten IT-Verantwortlichen gab an, das Budget um mehr als zehn Prozent anzuheben. Damit setzt sich bei den IT-Ausgaben der positive Trend der beiden vorangegangenen Erhebungen weiter fort.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen mit neuen Geschäftsmodellen als Gewinner aus der digitalen Transformation hervorgehen. Dafür werden neue Kommunikationskanäle benötigt. Um diese zukunftssicher zu unterstützen, muss sich der offene Standard Profinet zu einem informationsorientierten Technologieportfolio weiterentwickeln.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige