Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Schnittstellen-Richtlinie wird erweitert

Die Richtlinie VDI/VDE 3850 soll in Kürze um ein viertes Blatt ‚Mobile Bedienung‘ erweitert werden.

Richtlinie VDI/VDE 3850 'Gebrauchstaugliche Gestaltung von Benutzungsschnittstellen für technische Anlagen' besteht in der aktuellen Fassung aus drei Blättern. Eine neue Arbeitsgruppe des GMA-FA Nutzergerechte Gestaltung von Maschinenbediensystemen des Fachbereichs 1 'Informationstechnik' der VDI-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) soll die Richtlinie um ein viertes Blatt zum Thema 'Mobile Bedienung' erweitern. Hierbei liegt der Fokus auf der Nutzung von mobilen Geräten für die Bedienung von technischen Anlagen in der Industrie. Fachleute aus Industrie und Forschung, die ihr Wissen zum Thema der mobilen Bedienung und Interaktion in den Fachausschuss einbringen möchten, können sich bei der VDI/VDE-GMA unter gma@vdi.de oder unter bedenbender@vdi.de melden.

(Quelle:VDI)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Digital twinning wird von Industrieunternehmen benutzt, um I40-Projekte Produkte und Services sowie Produktionsanlagen zu optimieren und weiterzuentwickeln.‣ weiterlesen

Scope - mobile Anwendung für Produktionslinien - ein in Bachelor-Kooperation realisiertes Projekt, das Mobile Devices für die Maschinenbedienung etabliert.‣ weiterlesen

Die Konnektivitätsanwendung KepServer-Ex von Kepware soll den Zusammenschluss von Maschinen und Anlagen zu einem Datenverbund vereinfachen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige