Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Richtlinienblatt zur Digitalen Fabrik

Im Mai hat der Fachbereich Fabrikplaung und -betrieb der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik das Blatt 2 der Richtlinie VDI 4499 ‚Digitale Fabrik – Digitaler Fabrikbetrieb‘ heraus gebracht. Die Richtlinie beschreibt den Digitalen Fabrikbetrieb. Die Digitale Fabrik umfasst die Lebenszyklusphasen eines Produktionssystem von der Montage- und Fertigungsprozessplanung bis hin zur Serienproduktion.

Ein durchgängiges Datenmanagement koppelt die Realität mit den Modellen der Digitalen Fabrik, indem es die Ergebnisse der Produktionsplanung nutzt und an das operative IT-System liefert. Ein übergelagertes Fertigungsmanagementsystem in Kombination mit der Digitalen Fabrik gestaltet das Verhalten der Anlage im Anlauf planbar.

(Quelle:Verein Deutscher Ingenieure (VDI))

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Digital twinning wird von Industrieunternehmen benutzt, um I40-Projekte Produkte und Services sowie Produktionsanlagen zu optimieren und weiterzuentwickeln.‣ weiterlesen

Scope - mobile Anwendung für Produktionslinien - ein in Bachelor-Kooperation realisiertes Projekt, das Mobile Devices für die Maschinenbedienung etabliert.‣ weiterlesen

Die Konnektivitätsanwendung KepServer-Ex von Kepware soll den Zusammenschluss von Maschinen und Anlagen zu einem Datenverbund vereinfachen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige