Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Profibus-Topologie rückwirkungsfrei erfassen

Mit dem Profibus-Tester PB-QONE von Indu-Sol lässt sich die Topologie einer Profibus-Infrastruktur nach Herstellerangaben automatisch, rückwirkungsfrei und bei laufender Produktion ermitteln. Das kompakte Mess- und Diagnosegerät misst zunächst am Anfang und am Ende des Systems, den Rest der Arbeit erledigen Mitarbeiter im Anschluss menügesteuert.

Ein Topologieplan einer Profibus-Installation erleichtert die Orientierung im Netzwerk - sofern er aktuell ist. (Bild: Indu-Sol GmbH)

Ein Topologieplan einer Profibus-Installation erleichtert die Orientierung im Netzwerk – sofern er aktuell ist. (Bild: Indu-Sol GmbH)

Das Gerät kann die reale Verdrahtung aller Netzwerkteilnehmer erfassen, Repeater, Messstellen und Leitungslängen zwischen den Geräten erkennen. In der grafischen Darstellung sind Messorte und Segmentstrukturen ersichtlich. Zusätzlich liefert die Lösung eine Bewertung der logischen und physikalischen Übertragungsqualität des Busses.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem VPN-Serviceportal Digicluster von Lucom können komplette Anlagen, Maschinen und Netzwerke miteinander verbunden werden. Eine Festlegung der Zugriffsrechte und die Verschlüsselung der VPN-Verbindungen dienen als Schutz. Das Berechtigungsmanagement kann zudem schnell und für jedes Device einzeln eingerichtet werden.‣ weiterlesen

Im verarbeitenden Gewerbe dürften rund 95 Prozent der Firmen eine mehr oder weniger ausgefeilte ERP-Anwendung betreiben. Bei CRM-Systemen geht dieser Prozentsatz bereits rapide zurück, obwohl diese Werkzeuge rund um die Kundenbeziehungspflege kritisch für das Geschäft sein können. Der Grund für die Zurückhaltung ist oft der Aufwand, der mit der Pflege mehrerer mächtiger Systeme einhergeht. Mit einer Komplettlösung für ERP und CRM samt einheitlichem Datenmodell lässt sich dieses Problem auf ein überschaubares Maß einhegen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige