Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

MES-Arbeitsgruppen nehmen Arbeit auf

Drei neue Arbeitsgruppen des VDI haben seit März 2013 mit der Überarbeitung und Ausformulierung von Richtlinien begonnen. Im Zentrum der Arbeit steht eine Aktualisierung der Richtlinie VDI 5600 Blatt eins sowie der Erweiterung um das Thema Energiemanagement.

Der GPP Fachausschuss Manufacturing Execution Systems (MES) unter Leitung von Professor Jürgen Kletti hatte bereits im Dezember letzten Jahres die Überarbeitung, Umstrukturierung beziehungsweise Anpassung, sowohl der Richtlinie VDI 5600 Blatt 1 an den aktuellen Stand der Technik als auch die Erweiterung der Richtlinienreihe um das Thema Energiemanagement beschlossen.

Vor diesem Hintergrund haben nun in Frankfurt drei neue Arbeitsgruppen ihre Arbeit aufgenommen: Die erste Arbeitsgruppe 'Überarbeitung von VDI 5600 Blatt 1' traf am 20. März 2013 zusammen und wird vor allem die Themen Auftrags-, Informations- und Energiemanagement bearbeiten. Dafür wurden weitere Untergruppen zum Thema Auftrags- und Energiemanagement gegründet sowie erste Arbeitsansätze identifiziert. Die Ergebnisse werden voraussichtlich noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.

Die Auftaktsitzung der zweiten Arbeitsgruppe 'Energiemanagement mit MES' fand am 16. April 2013 statt, während die dritte Arbeitsgruppe 'MES in der Prozessindustrie' am 15. April 2013 zu einem ersten Treffen zusammengekommen ist. Im Fokus der Arbeit stehen Gemeinsamkeiten, Abgrenzungen, Unterschiede und Schnittstellen von produktionsnahen IT-Systemen in der Fertigungs- und Prozessindustrie. Der Verein lädt interessierte Fachkräfte zur Mitarbeit ein.

(Quelle:VDI)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Übersetzen der Produktdokumentation muss in internationalen Märkten heute schneller gehen als je zuvor. Software kann in Verbindung mit definierten Dokumentations- und Übersetzungsprozessen einen wichtigen Beitrag dazu leisten.‣ weiterlesen

Mit einem Manufacturing Execution System lassen sich zahlreiche Prozesse auf Produktionsebene digitalisieren. Doch bevor es an die Implementierung geht, muss eine Lösung gefunden werden, die genau zur eigenen Fertigung passt.‣ weiterlesen

Orange hat 100 Prozent der Anteile an der Basefarm Holding übernommen, einem Anbieter für Cloudinfrastruktur und kritische Applikationsdienste.‣ weiterlesen

Die Tebis Proleis GmbH hat zwei MES-Starterpakete geschnürt, die Fertigungsunternehmen mit Spezialisierung auf Einzelteilefertigung beim Einstieg in die digitale Auftragsbearbeitung helfen sollen. Integraler Bestandteil sind ein virtueller Hallenplan der Fertigung und die Anbindung der Maschinensteuerungen, z.B. visualisiert ein Ampelsystem in Echtzeit den Betriebszustand einer Maschine. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige