Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Konferenz: In Losgröße 1 produzieren

Die Fachkonferenz Losgröße 1 beleuchtet Lösungsansätze, wie Fertigungsbetriebe ihre Produktion fit für die Herstellung individueller Produkte machen können.

Der Trend zur Losgröße 1 hat längst Konsumgüter, Arbeitsumfeld und die industrielle Produktion erfasst. Auf der Fachkonferenz Losgröße 1 am 15. und 16. Februar 2017 in Ludwigsburg zeigen weltweit agierende Fertigungsunternehmen, wie sie dem Individualitätsanspruch ihrer Kunden begegnen und ihn in Wettbewerbsvorteile für beide Seiten wandeln können.

Persönlicher Austausch erwünscht

Die Fachkonferenz beleuchtet Techniktrends, zeigt die Anforderungen der jeweiligen Bereiche auf und beschreibt Lösungswege. Alle Sprecher stehen zu vertiefenden Gesprächen vor Ort zur Verfügung. Ein weiteres Highlight der Konferenz, die in Zusammenarbeit mit dem SPS-MAGAZIN stattfindet, ist die Werksbesichtigung der Audi R8-Manufaktur in Neckarsulm.

Mehr Informationen finden sich hier.

(Quelle:Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Das Potenzial des Internet der Dinge für Fertigungsunternehmen ist riesig. Der Prozessverbesserungsansatz DevOps kommt aus der IT-Welt, lässt sich aber hervorragend auf die industrielle IT übertragen, um das IoT-Leistungsversprechen in wertorientierte innovative Services umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige