Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Erweiterung der Richtlinie VDI/VDE 2651 geplant

Im Rahmen des GMA-Fachausschusses ‘Plant Asset Management’ arbeitet der VDI Richtlinien heraus, um Ingenieure der Prozessindustrie zu unterstützen. Der Verein lädt Interessierte zur Mitarbeit ein.

Der GMA-Fachausschuss ‘Plant Asset Management’ (PAM) hat am 27. November 2012 unter Vorsitz von Herbert Grieb beschlossen, die Richtlinie VDI/VDE 2651 Blatt 1 ‘Plant Asset Management (PAM) in der Prozessindustrie – Definition, Modell, Aufgabe, Nutzen’ um das Blatt zwei ‘Plant Asset Management (PAM) in der Prozessindustrie – Spezifikationen und Methoden’ zu erweitern. Der Fachausschuss, der in der Regel zusammen mit dem Namur AK 4.13 tagt, hat sich in den letzten Sitzungen mit der Erstellung eines allgemeingültigen Spezifikations- und Methodenblatts beschäftigt. Erste Ergebnisse der Überführung in eine automatisierte Erstellung zwischen Anwendern und Herstellern wurden auf der Namur-Hauptsitzung 2012 vorgestellt. Die endgültigen Ergebnisse und Erfahrungen sollen in die Richtlinie einfließen. Der Fachverband lädt Interessenten zur Mitarbeit ein; Ansprechpartner ist Dr. Heinz Bedenbender, der unter der E-Mail-Adresse bedenbender@vdi.de erreicht werden kann.

(Quelle:Verein Deutscher Ingenieure (VDI))

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie schätzen Firmen die Bedeutung ihres Kundenbeziehungsmanagementes ein und wie wichtig ist es, Kunden stets in den Fokus zu rücken? Das haben IDG Research Services und der Softwareanbieter Adito in einer Studie gefragt.‣ weiterlesen

Viele Unternehmen setzen aktuell eigene Internet of Things-Anwendungen mit ganz unterschiedlichen Zielen auf. Die zum Einsatz am besten passende Plattform zu finden, ist auf dem IoT-Markt alles andere als einfach. mm1 Consulting unterstützt Unternehmen bei diesem Prozess mit einem Mix aus Methode und Toolset.‣ weiterlesen

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige