Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Aucotec AG gründet Tochter in Korea

Der Anbieter von Engineering-Software Aucotec verstärkt sein Engagement in Südostasien. Dazu gliederte die Firma den langjährigen Partner Engineering Base Ltd. in Seoal, Südkorea, in die Unternehmensgruppe ein. Das Unternehmen firmiert künftig unter dem Namen Aucotec Korea Ltd.

Die Aucotec AG setzt mit der Gründung der Aucotec Korea Ltd weiter auf internationales Wachstum. Nachdem im vergangenen Jahr zwei neue Tochtergesellschaften in Schweden und Polen hinzukamen, verstärkt das Softwarehaus mit Hauptsitz in Hannover nun sein Engagement in Korea. Das Unternehmen, das in den letzten sechs Jahren seine Umsätze um knapp 80 Prozent steigerte, kooperierte für die Gründung der in Seoul ansässigen Tochter mit seinem langjährigen CAE-Vertriebspartner Engineering Base Ltd, benannt nach dem wichtigsten Produkt des Software-Herstellers.

Positive Geschäftsentwicklung erwartet

Mit der neuen Tochter steigt die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf rund 250, noch einmal knapp 100 arbeiten für Aucotec bei Minderheitsbeteiligungen und Partnern. Im vergangenen Jahr hatte die Zahl bereits um zehn Prozent zugelegt, in Deutschland waren es rund 35 Prozent Mitarbeiterzuwachs in sechs Jahren. Das Unternehmen geht in einer Pressemitteilung davon aus, dass die Umsatzentwicklung auch im laufenden Geschäftsjahr positiv verlaufen wird.

Schnelles Wachstum

Die koreanische Tochter bringt zunächst sechs Mitarbeiter in die Unternehmensgruppe ein, plant aber aufgrund der Auftragseingänge eine Erweiterung. "Die Zahlen deuten klar darauf hin, dass Aucotec Korea als die am schnellsten wachsende Neugründung in unsere Unternehmensgeschichte eingehen wird", sagt Markus Bochyne, Vorstand Aucotec (Bild links). "Das bestätigt unseren Kurs der globalen Präsenz und lokalen Kunden-Unterstützung."

(Quelle:Aucotec AG/Bild:Aucotec AG )

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

2017 führte Benteler für die Division 'Automotive' die 3DExperience Business-Plattform von Dassault Systèmes ein. Am Rande des 3DExperience Forums in Leipzig berichtet Daniel Pöttgen, Leiter der CAD Abteilung bei Benteler Automotive, wie der Rollout gelang.‣ weiterlesen

Für eine zukunftsfähige Positionierung des eigenen Unternehmens geht es um mehr als die Entwicklung innovativer Produkte. Im Zeitalter der Digitalisierung helfen neue Geschäftsmodelle dabei, am Markt zu bestehen. Ein Beispiel dafür ist die digitale Plattformökonomie.‣ weiterlesen

Autocad 2019 und Autocad 2019 LT sind seit kurzem verfügbar. Autocad 2019 bietet ab sofort allen Nutzern Zugriff auf sieben spezialisierte Werkzeugpaletten. Bisher mussten sie die Toolsets Architecture, Mechanical, Electrical, Map 3D, MEP, Raster Design und Plant 3D separat abonnieren. Nun können Anwender für die Umsetzung ihrer Projekte direkt aus über 750.000 intelligenten Objekten, Materialien, Bauteilen, Funktionen und Symbolen wählen.‣ weiterlesen

Mit dem Manufacturing Execution System von GRP hat die Geberit Produktions AG ihre Abläufe optimiert und die Produktionskapazität deutlich erhöht. Ausgangspunkt war eine einfache Betriebsdatenerfassung an einzelnen Maschinen.‣ weiterlesen

Die Dalmec GmbH hat ihr Portfolio an pneumatischen Handhabungs-Manipulatoren mit modularem Aufbau auf den Einsatz in der Getränke und Lebensmittelindustrie eingerichtet.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige