IT&Production Miniabo
Anzeige

Zusammenarbeit mit Kollegen und Lieferanten vereinfachen

Infor hat Anfang des Jahres eine weiterentwickelte Version seiner Product Lifecycle Management-Lösung Infor10 PLM Process (Optiva) vorgestellt.

Mit einer weiterentwickelten Version von Infor10 PLM Process (Optiva) beschleunigt Infor nach eigenen Angaben das Management von Produktlebenszyklen (PLM) bei Prozessfertigern. Kombiniert mit Infor10 ION und Infor10 Workspace liefert das Softwarehaus eine integrierte Plattform, auf die Anwender mittels Single-Sign-on zugreifen. Die PLM-Plattform macht nach Anbieterangaben Anpassungen nach Upgrades überflüssig, da die Lösung Background-Scripts in einer neuen Script-Bibliothek speichert. Die Middleware ION verbindet die Plattform mit Lösungen von Drittanbietern wie SAP. Anwender können so Prozesse einfacher überwachen, Informationen teilen und leichter über Abteilungsgrenzen hinweg zusammenarbeiten.

Die Lösung Workspace bietet Anwendern nach Herstellerangaben eine an Consumer-Software angelehnte Nutzeroberfläche. ION liefert Mitarbeitern die für sie relevanten Daten in Echtzeit und unterstützt sie bei der Entscheidungsfindung. Das PLM-System lässt sich per Web-Clients einführen und gestattet Anwendern Zugriff über den Browser und damit unmittelbaren Informationsaustausch mit Kollegen und Lieferanten.

(Quelle:Infor)

Internet: www.infor.com   

Marburg, den 20.02.2012
Verwandte Themen
28.03.2012
Visual Enterprise-Lösung als integraler Bestandteil im Geschäftssystem
SAP und Cenit stellen im Juni Möglichkeiten zum Aufbau von Visual Enterprise vor.
28.03.2012
Webbasierte Dokumentenlogistik-Prozesse
Die BDF Consultants GmbH hat für ihre vollständig in SAP ERP integrierte Add-On-Lösung zwei Neuerungen auf den Markt gebracht.
21.07.2011
Innoface und Inneo schließen Partnerschaft
Die Innoface GmbH aus Karlsruhe und das Ellwanger Systemhaus Inneo Solution haben einen gemeinsamen Partnervertrag unterzeichnet.
29.05.2015
Leiterplattendesign: Extension für Altium Designer
Der Altium Designer zur Entwicklung von Leiterplatten hat eine Extension hinzugefügt bekommen. Hersteller Altium will mit dem MCAD Co-Designer die Zusammenarbeit zwischen Mechanik- und Elektronik-Entwicklungsteams erleichtern.
26.05.2015
Solid Edge durch App-Marktplatz erweitert
Siemens hat im Mai 2015 Details zur kommenden Version der Konstruktionsanwendung Solid Edge bekannt gegeben. Neben funktionalen Erweiterungen bietet das System künftig einen integrierten App-Marktplatz.


www.i-need.de    www.sps-magazin.de    www.gebaeudedigital.de    www.embedded-design.net    www.etek-magazin.de    www.invision-news.de
Anzeige
Wachendorff Prozesstechnik GmbH