Anzeige

Topthemen

Product Lifecycle Management etablieren
Product Lifecycle Management etablieren
IT-Projekte auf der Basis belastbarer Potenzialbewertungen anstoßen
Das Management des Produktlebenszyklus ist eine komplexe Aufgabe, dessen volles Potenzial erst durch die Integration des gesamten Unternehmens erreicht wird. Um die Einbindung aller Fachabteilungen sicherzustellen, ist eine Potenzialuntersuchung notwendig, bei der Herausforderungen und mögliche Verbesserungen entlang des gesamten Produktlebenszyklus untersucht werden müssen. Der PLM-QuickCheck, den das FIR an der RWTH Aachen und das WZL der RWTH Aachen gemeinsam entwickeln, liefert hier einen möglichen Ansatz. weiterlesen...
Anzeige
Energieefiziente Automatisierung
Energieefiziente Automatisierung
Mit Reduzierfunktion am Ventilstecker Strom sparen
Energie aus elektrischem Strom kann Industriebetriebe gut viermal teurer kommen als aus Erdgas. Entsprechende Energiesparmaßnahmen führen daher häufig zu deutlichen Einsparungen bei CO2-Ausstoß und Kosten. Um das Potenzial möglichst umfassend auszuschöpfen, gilt es, auch unauffällige Energieverbraucher im Blick zu haben. Hier setzen kürzlich vorgestellte Ventilstecker von Phoenix Contact an: Die Steckverbinder können bei der Ansteuerung eines Ventils bis zu 50 Prozent weniger Energie verbrauchen als Modelle mit herkömmlicher Technologie. weiterlesen...
Kennzahl-gestützte Produktionssteuerung
Kennzahl-gestützte Produktionssteuerung
Steuerungselemente für die Fertigung
Kennzahlen aus der laufenden Produktion stellen ein wertvolles Steuerungselement dar, um die Effizienz kontinuierlich zu verbessern. Mit ihren Funktionen können gut integrierte Shopfloor-Anwendungen helfen, aus großen Datenmengen aussagekräftige und verwertbare Informationen zu generieren. weiterlesen...
Anzeige
Trebing & Himstedt

Infrastruktur & Hardware
(z.B. IPC, Netzwerk, IT-Security, Wireless Technologie)

Shopfloor-Visualisierung
Shopfloor-Visualisierung
IT-Unterstützung für intelligente Fertigungskonzepte
Um die Abläufe im Betrieb schlank, zuverlässig und nachvollziehbar zu gestalten, kommen in der Fertigung der Alsto Präzisionsspannwerkzeuge GmbH Industrie-PCs für verschiedene Aufgaben zum Einsatz. Ob zur Darstellung von CAD-Zeichnungen direkt an den Dreh-Fräszentren oder der IT-gestützten Betriebsdatenerfassung - mithilfe der Industrie-Computer ließ sich die Fertigungsintelligenz und Leistung des Betriebs deutlich verbessern. weiterlesen...
Robuste Tablet-PCs für den industriellen Einsatz
Mit ihren Touchscreen-Steuerungen ersetzen Tablet-PCs in vielen Anwendungsbereichen Notebooks, dedizierte Eingabegeräte oder fest montierte Einbaulösungen. Die Tablet-Computer von Hardware-Hersteller Penta sind für den Einsatz im Industrieumfeld nicht nur robust konstruiert, sondern bringen eine Reihe spezifischer Schnittstellen mit. weiterlesen...
Anzeige
Dassault

Intralogistik & Lager
(z.B. AutoID/RFID, Lagerverwaltung, SCM)

Fahren & Befördern
Fahren & Befördern
3D-Staplernavigation auf Basis von Geo-Koordinaten
In großen Frei- oder Blocklagern gestaltet sich die Suche nach Material und der interne Materialtransport oft als zeitaufwendiger und wenig effizienter Kraftakt. Hat der Staplerfahrer die Fahraufträge aus der Lagerverwaltungssoftware jedoch in Verbindung mit einer 3D-Navigation im Blick, lassen sich Waren in der Regel schneller finden, Leerfahrten sowie überflüssige Wegstrecken reduzieren. Das kann für verringerte Durchlaufzeiten in der Intralogistik sorgen und dennoch die Materialversorgung der Produktion sicherstellen. weiterlesen...
Real Time Locating Systems
Kombinierter Systemeinsatz zur Echtzeitortung
Satellitensysteme wie GPS und Galileo sind für die Ortung auf Straße und Schiene meist hinreichend genau. Sobald die Steuergeräte dieser Systeme jedoch teilweise oder ganz durch Wände und Decken vor den Satelliten abgeschirmt sind - etwa in Fabrik- und Lagerhallen - bietet sich für die Ortung der Griff zu anderen Technologien oder hybriden Systemen an. weiterlesen...

Industrial Management
(z.B. CRM, BPM, Projektmanagement, Business Intelligence)

Kundenbeziehungsmanagement-Lösungen
Kundenbeziehungsmanagement-Lösungen
Zwei Unternehmenskulturen mit Software harmonisiert
Der Bodenbelaghersteller Windmöller Flooring Products nutzt sein Customer Relationship Management-System nicht nur als Brücke zwischen zwei Unternehmen, die gerade zusammenwachsen. Auch das Erschließen neuer Geschäftschancen durch Objektmanagement wird durch die Anwendung unterstützt. Um die eigene IT-Abteilung zu entlasten, setzt der Betrieb auf ein Bezugsmodell als Software-as-a-Service aus einer Cloud-Infrastruktur. weiterlesen...
Cross- und Up-Selling
Früh in Wertschöpfungsketten eingreifen
Mit dem Ziel, bei internationalen Projekten früh in die Wertschöpfungskette eingreifen zu können, setzt die Zehnder Group GmbH auf IT-Systeme, die den Vertriebsmitarbeitern der Landesniederlassungen weitreichende Freiräume für Cross- und Up-Selling lassen. weiterlesen...
Anzeige

Fertigungstechnologie
(z.B. Prozessautomatisierung, Scada)

IT und Automation wachsen zusammen
IT und Automation wachsen zusammen
Grenzen überwinden
Wenn es darum geht, Gebiete mit unterschiedlichen Systemen zusammenzuführen und die Mauer zwischen ihnen zu überwinden, können wir in Deutschland auf ein knappes Vierteljahrhundert an Erfahrungen zurückgreifen. Wenn es auch nicht immer einfach war - es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Nicht umsonst wurde der Tag der deutschen Einheit zum Nationalfeiertag erklärt. weiterlesen...
Redundante Steuerungskonzepte
Doppelt genäht hält besser
Bei einer Jeans sorgen doppelte Nähte für 'bessere Verfügbarkeit': Wenn die erste Naht reißt, sorgt die zweite Naht dafür, dass die Hose hält und es nicht zu ungewünschten Ausfallerscheinungen kommt. Das gleiche Prinzip - redundantes, also doppeltes Auslegen der notwendigen Elemente - wird auch zur Erhöhung der Verfügbarkeit von Automatisierungsanlagen eingesetzt. weiterlesen...

Green Production
(z.B. Energie- und Betriebsstoffmanagement, Energieeffizienz)

Energiemanagement in der Prozessindustrie
Energiemanagement in der Prozessindustrie
Mit Energieeffizienz die Profitabilität erhöhen
Aufgrund ökonomischer und rechtlicher Anforderungen sind Unternehmen der Prozessindustrie zunehmend angehalten, weniger Energie zu verbrauchen sowie Emissionen zu verringern. Mit Softwarewerkzeugen zur Prozessoptimierung lassen sich Effizienzmaßnahmen - von der Anlagenkonstruktion bis zur Produktion - unterstützen, um Verbräuche zu senken und Profitmargen zu stabilisieren. weiterlesen...
Als Industriebetrieb an der Strombörse
Produktionskosten sparen und Stromnetze entlasten
Die Energiewende birgt für die Industrie Herausforderungen, aber auch Chancen: Unternehmen, die ihr Konzept zum Stromeinkauf überdenken und neue Marktmechanismen wie den Intraday-Handel nutzen, können sich Handlungsspielräume eröffnen, um die wirtschaftliche Effizient des Unternehmens zu verbessern. weiterlesen...

Produktionsmanagement
(z.B. ERP, APS, PPS)

Das Social Enterprise-Prinzip
Das Social Enterprise-Prinzip
Sozial netzwerken im Unternehmenssystem
Einfacher Wissen teilen und zusammenarbeiten - Social Enterprise verknüpft die Leichtigkeit des gegenseitigen Austauschs über soziale Netze mit der Leistungsfähigkeit von Managementsystemen für die Unternehmenssteuerung. Ein Konzept, das Epicor mit seiner jüngsten Version für Enterprise Resource Planning (ERP) als eines von fünf Prinzipien in den Vordergrund stellt. weiterlesen...
IT-Systeme für den Anlagenbau
Große Projekte in der Unternehmenslösung abbilden
Förderanlagen im Bergbau gehören zu den größten Anlagen, die Menschen je errichtet haben. Sie können aus Zehntausenden von Einzelteilen entstehen. Ihre technischen Parameter werden in Maßeinheiten wie Meganewton oder Megawatt beschrieben. Das deutsche Traditionsunternehmen Siemag Tecberg plant, konzipiert und errichtet solche Anlagen in aller Welt. Um von der Konstruktionszeichnung bis zur Montage den Überblick zu behalten, setzt das Unternehmen auf eine umfassende Branchenlösung. weiterlesen...

Manufacturing IT
(z.B. MES, CAQ, BDE, MDE, Condition Monitoring, Produktionsdaten-Integration)

Prozessmodellierung
Prozessmodellierung
Datendrehscheibe für Shopfloor-Systeme
Viele Unternehmen müssen stetig steigende Anforderungen an ihre Prozesse in Produktion und Logistik bewältigen. Dabei ist es von Vorteil, wenn die Fertigung auf Veränderungen im Businessumfeld zeitnah reagieren kann. Für die Unternehmenslösung SAP ERP steht nun ein Add-on bereit, das Daten aus Shopfloor- Systemen und Geschäftsprozesse nahezu in Echtzeit visualisieren kann. weiterlesen...
Behälterverwaltung
Materialflüsse mit der Shopfloor-IT steuern
Bei der Entwicklung und Produktion komplexer Gussteile setzt das Schweizer Familienunternehmen Wagner AG auf eng verzahnte Prozesse in der Fertigung und Intralogistik. Unterstützt werden die Mitarbeiter des Metallverarbeiters von einem Manufacturing Execution-System, das beide Aufgaben abbilden kann und zudem umfassendes Behältermanagement unterstützt. weiterlesen...

PLM & Engineering
(z.B. PLM, PDM, DMS, CAD, CAE)

Produkte in hochkomplexen Systemen
Produkte in hochkomplexen Systemen
Vernetzte Erzeugnisse erfordern angepasste Entwicklungs-Abläufe
Intelligente Produkte haben in den letzten Jahren die Gesellschaft verändert. Sie retten Leben, ermöglichen globale Echtzeit-Kommunikation und uneingeschränkten Informationszugriff. Viele dieser Produkte sind in komplexen Systemen miteinander vernetzt und beherbergen einen großen Softwareanteil. Das Systems Engineering muss an die beachtlichen Herausforderungen dieser komplexen Zusammenhänge angepasst werden und die Hürden, die eine erfolgreiche Umsetzung verhindern, überwinden. weiterlesen...
Der Weg zu passgenauer Product Lifecycle Management-Unterstützung (Teil 1)
Kostentreiber Customizing
Ließen sich die Abläufe in der Produktentwicklung vor einigen Jahren meist hinlänglich in einem Produktdatenmanagement-System abbilden, profitieren Fertigungsszenarien zunehmend von umfassender Product Lifecycle Management-Software. Doch die Systemeinführungen dieser Lösungen können teuer werden, da Funktionsanpassungen die Kosten häufig in die Höhe treiben. Positiven Einfluss auf die Kostenseite der Projekte versprechen Lösungen wie die Aras Innovator-Plattform, die auf Basis einer modellbasierten Software-Architektur Anpassungen deutlich erleichtern können. weiterlesen...


www.i-need.de    www.sps-magazin.de    www.gebaeudedigital.de    www.embedded-design.net    www.etek-magazin.de    www.invision-news.de
Anzeige
ITVT