Anzeige
Anzeige

Industrielle Identifikation

Thema Industrielle Identifikation · Alle Artikel der Fachzeitschrift IT&Production

Alle sechs Monate befragt der AutoID-Industrieverband AIM-D seine Mitglieder zu ihrer Sicht auf die Geschäfts- und Marktentwicklung. Wirtschaftlich zeigt es für die Branche nach oben. Ein Grund dafür ist, dass die Technologien der automatischen Identifizierung zunehmend bei Industrie 4.0-Projekten gesetzt sind.‣ weiterlesen

Untereinander und mit dem Internet vernetzte Objekte werden die Wertschöpfung produzierender Unternehmen künftig immer häufiger positiv beeinflussen.‣ weiterlesen

In der Just-in-Time-Epoche müssen Zulieferer auch kleinteilige Aufträge zeitnah bedienen. Die Materialversorgung im Werk wird schwieriger.‣ weiterlesen

Industrielle Wearables sind der Hype-Phase schon lange entwachsen. Das spiegelt sich in den gestiegenen Kundenanforderungen wider, die Hersteller von tragbaren Barcode- und RFID-Endgeräten umsetzen müssen. Doch abseits aller Funktionalität steht und fällt der Nutzen der schicken Helfer mit ihrer Einbindung in die Fertigungsinfrastruktur. ‣ weiterlesen
Wenn selbst Dinge des Massenmarktes mit Sensoren ausgestattet sind, könnte das Internet of Things seinen wahren Durchbruch erleben – und damit die RFID-Technik. Sie eignet sich besonders gut für IoT-Anwendungen, da mit RFID große Warenbestände ohne Berührung aus mehreren Metern Entfernung in Echtzeit erfasst werden können. Bei Bedarf bildet sie zudem die Basistechnologie, um selbst kostengünstige Artikel in intelligente Objekte zu verwandeln. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Infor hat einen neuen CEO: Kevin Samuelson steht zukünftig an der Spitze des Unternehmens. Darüber hinaus hat der Softwareanbieter noch weitere personelle Veränderungen bekanntgegeben.‣ weiterlesen

Die Exporte der deustchen Maschinenbauer sind im ersten Halbjahr um nominal 0,9% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, was eine deutliche Verlangsamung der Exportdynamik bedeutet.‣ weiterlesen

Noch werden die Konzepte des digitalen Zwillings häufiger diskutiert als umgesetzt. Wie eine Anlage mit ihrem digitalen Abbild in der Praxis kommuniziert, haben Aucotec und die Universität Magdeburg auf der Hauptsitzung des Branchenverbandes Namur gezeigt.‣ weiterlesen

Nicht selten heißt es, ERP-Testsysteme seien überflüssig, zeitaufwändig und teuer. Dabei nützt der Betrieb einer solchen Testumgebung sogar dann, wenn die eigentliche ERP-Lösung schon reibungslos funktioniert.‣ weiterlesen

Die kollaborative Robotik gilt als Musterbeispiel für die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Um die Hürden für den Einstieg in diese Technologie zu senken, hat der noch junge Cobot-Hersteller Yuanda Robotics zusammen mit Attoma Berlin ein HMI entwickelt, das stringent auf leichte Benutzung ausgelegt ist, ohne an Funktionalität einzubüßen.‣ weiterlesen

Trotz nachlassendem Welthandel hat die deutsch Elektroindustrie das erste Halbjahr im Plus abgeschlossen.‣ weiterlesen