Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Thema Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) · Alle Artikel der Fachzeitschrift IT&Production

Die Hersteller von über 90 Maschinen wollten sich bei der KOMET GROUP mit unterschiedlichsten Fernwartungs-Lösungen in das Produktions-Netzwerk einwählen. Dem Vorteil einer hohen Maschinenverfügbarkeit standen unwägbare Sicherheits-Risiken und ein immenser Verwaltungsaufwand entgegen. KOMET hat deshalb für alle Maschinenhersteller eine einheitliche, sichere und effiziente Fernwartungs-Lösung eingeführt und dabei eine große Akzeptanz erreicht.‣ weiterlesen

Industrie 4.0 (I4.0) und Internet of Things (IoT): diese Schlagwörter stehen für tiefgreifende Veränderungen industrieller Produktion im Hinblick auf Geschäftsmodelle, Organisationformen und Technologie. Praktisch allen I4.0- bzw. IoT-Lösungen ist gemein, dass die bislang übliche klare Trennung zwischen IT und OT sowohl technisch als auch organisatorisch zu überwinden ist. Ziel ist der reibungslose Datenaustausch zwischen OT und IT und das effiziente Management eines beide Bereiche umfassenden Gesamtsystems. Welche Anforderungen müssen nun an den Datenaustausch zwischen IT- und OT-Layer gestellt werden und wie lassen sie sich technisch umsetzen? Zur Beantwortung dieser Frage betrachten wir ein geschichtetes Modell („Solution Stack“) für IoT-Lösungen:‣ weiterlesen

Es gibt fast kein Unternehmen, bei dem sich Produktionsleiter und Führungskräfte nicht mit dem Thema „Industrie 4.0“ auseinandersetzen. Meistens geht es dabei um die Findung der richtigen Faktoren, die eine Vernetzung erfolgreich umsetzen können. Grundsätzlich ist digitale Technologie in der Produktion wesentlich verbreiteter als angenommen – in der Praxis liegt die Herausforderung im Sprung von geschlossenen Insellösungen hin zu einem Perimeter-übergreifenden Ansatz in einer vernetzten Welt.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Microsoft hat Azure IoT Edge kostenfrei auf Github zur Verfügung gestellt. Der Dienst ermöglicht das lokale Ausführen von Datenanalysen und künstlicher Intelligenz (z.B. mit Azure Cognitive Services oder Machine Learning) in Geräten, Maschinen und Anlagen ohne dauerhafte Cloud-Konnektivität sowie die Übertragung dieser Daten in die Cloud für genauere Analysen. ‣ weiterlesen

Um Verwaltungsaufgaben schneller abzuwickeln, heißt es: Erst vereinfachen, dann automatisieren. Digitale Werkzeuge bieten hierzu weitreichende Möglichkeiten. Um eine umfassenden Analyse zuvor kommen Unternehmen aber nicht herum.‣ weiterlesen

Das Übersetzen der Produktdokumentation muss in internationalen Märkten heute schneller gehen als je zuvor. Software kann in Verbindung mit definierten Dokumentations- und Übersetzungsprozessen einen wichtigen Beitrag dazu leisten.‣ weiterlesen

Mit einer Strategie für die Entwicklung, Forschung und Anwendung Künstlicher Intelligenz will die Bundesregierung Deutschland zu einem führenden Standort im KI-Bereich machen. Die Eckpunkte für die Strategie wurden in dieser Woche vorgestellt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige