Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bedienkonzepte

Produktionsfehler gehen häufig auf Informationsdefizite, ergonomische Schwachstellen sowie mangelnde Kontrollmechanismen zurück. Digitale Werkerführungen der neuesten Generation können alle drei Fehlerursachen wirksam marginalisieren. ‣ weiterlesen
Das Internet der Dinge wächst mit einer rasanten Geschwindigkeit von über 40 Prozent pro Jahr. Der Erfolg liegt in der Vielzahl der Einsatzgebiete und dem entsprechenden Mehrwert für die Nutzer zu Grunde – in der Fertigung etwa in Produktionssteigerungen. Doch mit der Vielfalt steigt auch die Komplexität. Wie lässt sich diese reduzieren und gleichzeitig die Kommunikation der Geräte harmonisieren? Indem Licht als Infrastruktur für das Internet der Dinge dient. ‣ weiterlesen

Der Mensch bildet die wichtigste Ressource in jedem Unternehmen; eine Ressource, die optimal in Produktions- und Optimierungsprozesse eingebunden werden sollte. Daher lautet eine zentraler Aufgabe der produktionsnahen IT, den Mitarbeiter und sein Potenzial entlang der Wertschöpfungskette in den Mittelpunkt zu stellen. ‣ weiterlesen

Der Maschinenhersteller Gustav Eirich aus Hardheim löst die softwaregestützte Abbildung nahezu sämtlicher Prozesse im Unternehmen über sein Enterprise Resource Planning-System. In den individuell eingerichteten 'Cockpits' der Unternehmenslösung können die rund 450 Anwender häufig benötigte Systemfunktionen über eine zentrale Oberfläche aufrufen. ‣ weiterlesen

Die Bedienbarkeit von Maschinensteuerungen wird immer mehr zum kaufentscheidenden Differenzierungsmerkmal. Gerade im Maschinenbau stellen Human Machine Interfaces einen nicht zu unterschätzenden Teil der Produktentwicklung dar. Ein Paradebeispiel für intuitive Bedienbarkeit liefert das Smartphone. In einer Machbarkeitsstudie entwickelte Berner & Mattner eine Gestensteuerung für einen Mehrachsgreifarm. Dabei wurde auch untersucht, welche Testanforderungen solche Projekte mit sich bringen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige