Anzeige
Anzeige
Anzeige

advanced-planning-und-scheduling-aps

Die Arbeit an einem CAD-Arbeitsplatz beansprucht den Körper. Die richtige Haltung kann da helfen, eine auf die Bedürfnisse von Konstrukteuren angepasste Maus ebenfalls. ‣ weiterlesen

Die Vernetzung von Maschinen und die intelligente Fertigung nimmt mit dem Wandel zu einer Industrie 4.0 Gestalt an. Manufacturing Execution- Systeme und Advanced Planning & Scheduling-Lösungen stehen hierbei vor neuen Herausforderungen. Mit der technologischen Umstrukturierung ergeben sich organisatorische Veränderungen. Wie gestalten sich künftig die Strukturen in den smarten Fabriken und welche Rolle spielt der Mensch? ‣ weiterlesen

Die Heuft-Unternehmensgruppe stellt Backöfen und Backanlagen für handwerkliche und industrielle Bäckereien her und ist in über 20 Ländern präsent. Seit Anfang des Jahres setzt der Kundenservice dabei auf eine einheitliche Fernwartungslösung, die eine schnelle Inbetriebnahme sowie einen zuverlässigen externen Zugriff ermöglicht. ‣ weiterlesen

Von kleinen Stückzahlen bis zu mehreren 100 Millionen Stück pro Jahr – Starlim//Sterner gehört zu den größten Silikonverarbeitern für technische Formteile weltweit. Das Unternehmen entwickelt Silikon-Spritzgussteile, konstruiert und baut die dazu notwendigen Produktionswerkzeuge, um die Silikon-Produkte damit vollautomatisch und prozessoptimiert zu reproduzieren – wenn erforderlich auch im Reinraum. In der Massenfertigung sind dabei volle Funktionsfähigkeit und Fehlerfreiheit der Produkte bei gleichzeitiger Prozesseffizienz oberste Prämisse. Die Planungsprozesse werden daher mit einem Tool der Dualis GmbH IT Solution unterstützt. ‣ weiterlesen

An 5,5 Arbeitstagen pro Woche 108 Maschinen steuern und so rund 8.500 Aufträge bearbeiten: Das ist bei dem Hersteller von Präzisionswerkzeugen Lübbering seit der Implementierung einer Advanced Planning & Scheduling-Lösung möglich. Mit dem Feinplanungstool konnten Rüstzeiten minimiert und die Maschinenauslastung verbessert werden. Und auch die Transparenz in der Auftragsabwicklungskette konnte mittels IT deutlich verbessert werden. ‣ weiterlesen

Ein wirtschaftlicher Produktionsbetrieb erfordert marktfähige Fertigungskosten und stabile Lieferzeiten. In der Praxis stehen Hersteller vor der Aufgabe, die Auslastung ihrer Maschinen möglichst hoch zu halten und gleichzeitig Zwischenbestände und Durchlaufzeiten zu minimieren. Wie sich Kapazitätsbedarf und -angebot effektiv ausbilanzieren lassen, zeigt der Systementwickler Plato-tec mit dem Einsatz spezifischer Manufacturing Execution System-Komponenten zur Planung und Steuerung maschinenbasierter Produktionsprozesse. ‣ weiterlesen

Unternehmen, die an mehreren Standorten produzieren, könnten besonders flexibel auf Markt und Auftragslage reagieren. Häufig bleibt dies ein theoretischer Vorteil, wenn keine werksübergreifenden Prozesse und Steuerungssysteme zur Verfügung stehen. Um diese Lücke zu schließen, können werksübergreifende Feinplanungslösungen auch den Blick auf Lieferkettenbewegungen und nachgelagerte Prozesse unterstützen. ‣ weiterlesen

Die Produktionsplanung stellt viele mittelständische Unternehmen vor immer größere Herausforderungen. Diese liegen beispielsweise in einer variantenreichen Einzel- und Kleinserienfertigung, hohen Fertigungstiefen und großer Teilevielfalt begründet. Dabei kann eine IT-gestützte Produktionssteuerung zur Verbesserung der Fertigungsabläufe beitragen und helfen, Reaktionszeiten bei Störungsfällen zu verkürzen. ‣ weiterlesen

Ursprünglich war die Burckhardt Compression AG davon ausgegangen, allein mit Hilfe eines Interfaces die übergreifende Produktions- und Lieferkettenplanung mit einer neuen Unternehmenstochter realisieren zu können. Letztlich erwiesen sich aber nicht nur die unterschiedlichen Unternehmenssysteme, sondern auch die Prozessunterschiede als Herausforderung. Die als reines Softwareprojekt gestartete Initiative musste daher um Aspekte der Management- und Prozessberatung erweitert werden. ‣ weiterlesen

Die Zeiten für die Reinigung von Anlagen in der Lebensmittelindustrie lassen sich drastisch reduzieren, wenn Produktmerkmale in die Planung einbezogen werden, die Reinigungszeiten verursachen. Diese Aufgabe unterstützt das Planungssystem Fekor – und entlastet die Planer von Rechenarbeit. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige