Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Produktionsmanagement

(z.B. ERP, PPS, APS, CRM, SCM, BPM, Lean Production, Industrial Apps)

Mit Hybrid Cloud-Lösungen wollen Firmen die Vorteile des privaten und öffentlichen Cloud-Betriebs erschließen. Managed Cloud Service Provider sind darin geschult, Fallstricke bei der Cloud-Nutzung solcher Infrastrukturen zu bewältigen.‣ weiterlesen

Ob Halbleiter oder Fachexperten - wer in oder mit der IT arbeitet, stößt seit einiger Zeit schnell auf Engpässe. Warum Vernetzung und starke Plattformen in diesem Kontext umso wichtiger werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Vehemenz will SAP seine Kunden derzeit auf S/4Hana und in die Cloud bringen. Doch da sich mit komplexen Prozessen verbundene On-Premises-Anwendungen in Produktion und Lieferkette nicht so schnell ablösen lassen, läuft es meist auf einen Hybrid-Betrieb hinaus. Bei der Optimierung von dokumentenbasierten Geschäftsprozessen unterstützt der Softwarehersteller xSuite.‣ weiterlesen

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen kann auch fehl gehen. Denn wenn Entwickler Prozesslogiken in ihren Applikationen abbilden, reicht das Entlanghangeln am Datenmodell nicht aus. Sie müssen den Zweck des Geschäftsprozesses ins Zentrum rücken.‣ weiterlesen

Produkte werden komplexer und die Kundschaft fordert kurze Reaktionszeiten, Flexibilität und Transparenz. Welchen Nutzen ziehen Hersteller, wenn sie ihre Produktionsplanung von manuellen auf automatische Prozesse umstellen?‣ weiterlesen

Anzeige

Komplexe Fertigung in Kombination mit hohem Termindruck führten beim Maschinenbauer Knoll dazu, dass lediglich 53 Prozent der Liefertermine zu halten waren. Nach der Einführung der PPS-Lösung von LF Consult liegt die Termintreue bei über 90 Prozent - bei kürzeren Durchlaufzeiten.‣ weiterlesen

Während manche Produktionslinien hochautomatisiert arbeiten, lenken andere Unternehmen ihre Fertigung noch mit Zettel, Stift und Excel-Tabelle. Diese Umgebungen ließen sich mit datenbasierten Lösungen oft deutlich flexibler und produktiver steuern, etwa mit der Produktionsplanungssoftware von Optalio.‣ weiterlesen

Das österreichische Unternehmen Austria Email setzt in der Produktion seit Jahren auf die Planungslösung Remira APS und das Bestandsmanagementtool Logomate. So bringen selbst saisonale Absatzunterschiede den Hersteller von Warmwasserbereitern, Wärmepumpen und Speichersystemen nicht aus dem Takt.‣ weiterlesen

Ein gedruckter Kartensatz gehörte früher in das Handschuhfach jedes Fahrzeugs. Heute möchte kaum jemand selbst nach optimalen Routen suchen. Man verlässt sich auf das Navi, das auch bei unvorhergesehenen Staus schnell eine alternative Lösung bietet. So analog und veraltet wie der gedruckte Kartensatz mutet der Planungsprozess von Unternehmen an, die noch ERP-integriert gegen finite Ressourcen planen. Dabei sind Navis für die Produktionsplanung längst auf dem Markt.‣ weiterlesen

Bei der Eclipse Foundation arbeiten seit kurzem Akteure der IT- und Automobilindustrie an einem Software-Stack für Fahrzeuge. Ähnlich wie in der IT-Welt sollen sich OEM künftig an einer Bibliothek allgemeinverfügbarer Anwendungen bedienen und ihre IT-Kapazitäten mehr in wettbewerbsdifferenzierende Funktionen investieren können.‣ weiterlesen

Fehler in Daten-basierten Prozessen sind oft schwer zu finden. Mit Process Mining und ERP-Daten lassen sich die Abläufe untersuchen und Erkenntnisse daraus gewinnen -wenn die Datenqualität stimmt.‣ weiterlesen

Ab 2023 müssen Lieferketten neuen ethischen und nachhaltigen Standards standhalten. Was beim Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz künftig zu beachten ist, schildert André von de Finn von OpenText.‣ weiterlesen

Um die Geschäftsprozesse per Process Mining zu verbessern, hat der Likörhersteller Jägermeister einen digitalen Zwilling seiner Prozesslandschaft eingeführt.‣ weiterlesen

Anzeige

Das 1882 von Robert Reiss gegründete Industrieunternehmen konnte sich mit dem Reiss-Brett, der Reiss-Zwecke und den Reiss-Rechenschiebern im Bewusstsein der Menschen verankern. Heute verbindet Reiss Büromöbel noch immer Technologie und Handwerk, um kundenindividuelle Büromöbel herzustellen. Im neu errichteten Werk sorgen Maschinenvernetzung und Datenintegration für einen sicheren Stand beim digitalen Wandel.‣ weiterlesen

Unternehmensprozesse können nicht in einem Schritt digitalisiert werden. Es kommt auf die Priorisierung an. Beim Pumpenhersteller KSB halfen dabei eine Wertstromanalyse sowie agiles Projektmanagement.‣ weiterlesen

In wohl allen Unternehmen werden neben den offiziellen Systemen auch solche genutzt, von denen die IT-Abteilung nichts weiß. Obwohl meistens verpönt, kann diese Schatten-IT oft nützlich sein. Daher hat ein Team des FIR ein Vorhersagemodell entwickelt, das Schatten-IT zu legitimieren hilft.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Werkzeugmanagement eröffnet das Kennzeichnen von Assets mit Data Matrix Codes die Möglichkeit, Werkzeuge zu tracken und mit ihren Lebenslaufdaten zu verheiraten.‣ weiterlesen

Google Cloud gab kürzlich die Einführung der beiden Lösungen Manufacturing Data Engine und Manufacturing Connect bekannt. Mit den Tools lassen sich Assets einer Fertigungsumgebung vernetzen, Daten verarbeiten und standardisieren.‣ weiterlesen

Virtuelle multicloudfähige Plattformen können in Fertigungsbetrieben das Fundament bilden, um IT-Infrastruktur und Betriebsabläufe zu modernisieren und effizient zu betreiben. Denn das nahtlose Zusammenspiel von Cloud-Anwendungen, Softwarebereitstellung sowie Remote Work lassen sich mit digitalen Plattformen vergleichsweise einfach und global orchestrieren.‣ weiterlesen

Wibu-Systems ist Anwendungspartner im Projekt KoMiK. Im Mai wurde das Projekt abgeschlossen und der Karlsruher Lizensierungsspezialist hat zusammen mit den Projektpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft Empfehlungen zur Auswahl eines digitalen Kooperationssystems erarbeitet, inklusive eines Screening-Tools.‣ weiterlesen

MES-Lösungen verfügen über unterschiedliche Erweiterungsmodule, etwa für das Qualitätsmanagement. Der Ausbau der Basisfunktionen sorgt jedoch oft für Aufwand. Eine Alternative versprechen Cloudlösungen.‣ weiterlesen

Bei ihrer digitalen Transformation adaptieren Fertigungsunternehmen Technologien wie künstliche Intelligenz, Machine Learning und digitale Zwillinge. Cloud Computung hilft, dafür erforderliche Kapazitäten skaliert bereitzustellen.‣ weiterlesen

Mit mehreren neuen Partnern erweitert der Softwareanbieter ZetVisions sein Partnerangebot. Unter anderem sollen Pikon und People Consolidated das Beratungsangebot des Heidelberger Unternehmens ergänzen.‣ weiterlesen

Viele Deep-Learning- und Machine-Vision-Anwendungen stellen hohe Ansprüche an die eingesetzten Industrie-Rechner. Für den Einsatz in diesem Umfeld hat Hardware-Spezialist Spectra die PowerBox 4000AC C621A ins Programm genommen.‣ weiterlesen

Per Low-Code-Tool können Anwender Prozesskonfigurationen selbst umsetzen. Im MES-Bereich ist dieser Ansatz noch selten zu finden, doch einige Lösungen gibt es bereits.‣ weiterlesen

Im Rahmen der Junior-Akademie bringt die MPDV mit Unterstützung des Vereins Jugend@Technik Schülerinnen und Schülern das Programmieren spielerisch näher. Anfang Juni fand ein Robotik-Workshop statt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige