Anzeige
Anzeige
Anzeige

Onlinefachbeitrag

Planung und Überwachung sind entscheidende Faktoren für die Effzienz einer Produktion. Die Basis dafür bilden Daten. Daher setzt die Firma GGK in ihrer Fertigung auf die IIoT-Plattform Toii. Mit ihr erfasst der Hersteller von Kabelmanagement-Systemen alle relevanten Daten, um die Transparenz zu verbessern und etwa Störungen schneller zu beseitigen.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen und müssen etwas zum Klimaschutz beitragen, im eigenen Unternehmen oder mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen. Beides kann erhebliche Investitionen erfordern - die sich durch zahlreiche Förderprogramme abfedern lassen. Energieberater Jörg Lieske vom BFE Institut für Energie und Umwelt hat sich auf diese Fördermittel spezialisiert und nennt die wichtigsten.‣ weiterlesen

Anzeige

Manufacturing Execution Systems bilden im Sinn eines Daten-Siebes den Ist-Zustand der Produktion ab. Diese Daten können Unternehmen mit künstlicher Intelligenz qualifizieren, um in historischen und Echtzeit-Daten Muster und Wirkzusammenhänge in Produktion und Maschine zu erkennen. Planungsprognosen entstehen, mit denen sich Reaktionszeiten verkürzen und die Effizienz erhöhen lassen.‣ weiterlesen

IIoT-Starterkits bestehen oft aus Gateway, einer Handvoll Sensoren und Daten-CD. Nicht so bei Syntax: Die Einstiegslösung des Industriespezialisten umfasst Vor-Ort-Beratung, Retrofit, Software und Integration. In sechs Monaten soll damit ein optimiertes MVP entstehen, das bei Anwendern die Lust auf mehr erweckt.‣ weiterlesen

Anzeige

Gerade auf dem Werksgelände großer Firmen spielt Transparenz eine wichtige Rolle, um anfallende Aufgaben effizient und lückenlos zu orchestrieren. Wie Geodaten dabei helfen, zeigt der digitale Zwilling von Voestalpine – der größten Produktionsstätte Österreichs.‣ weiterlesen

Tablet-PCs ersetzen als Human Machine Interfaces heute oft klassische Industrie-PC-Systeme. Jetzt kommen preisgünstige Einplantinen-Computer wie der Raspberry Pi als mögliche Hardwarelösung hinzu. Die Systemkonzepte ergänzen sich hervorragend.‣ weiterlesen

Autonome Roboter bieten Cyberkriminellen neue Angriffsflächen. Verschaffen sie sich Zugriff, könnten sie etwa Parameter minimal ändern, was sich negativ auf die Produktqualität auswirkt. Die Plattform Lernende Systeme beschreibt in einem Whitepaper, wie sich das verhindern lässt.‣ weiterlesen

Liebe Leserin, lieber Leser, Sie stehen mit Ihrem Unternehmen im Moment vor zwei großen Herausforderungen: volatile Lieferketten organisieren und Energie sparen, um Ihren Betrieb aufrechterhalten zu können und Ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Alleine in Deutschland unterstützen Sie dabei mehr als 30.000 unserer Partnerunternehmen.‣ weiterlesen

Bestandsdaten digital erfassen, operative Prozesskosten für die Lagerhaltung von c-Teilen reduzieren: Der Automatisierungsspezialist Balluff hat mit dem Smart Reordering System eine Lösung entwickelt, mit der Lagerbestände bedarfsgerecht aufgestockt werden können. Der Verpackungsspezialist Just Pack nutzt die Lösungen bereits, um neue Services anzubieten.‣ weiterlesen

Mit seinem Programm Integrated Digitization will Maschinenhersteller DMG Mori das Kerngeschäft um Automatisierungslösungen und IT-Angebote erweitern. Dafür sollen die Prozesse mit Kundenkontakt gestrafft und digitalisiert werden. Als digitales Backbone dient die Cloud-Plattform Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement.‣ weiterlesen

Kostenmanagement für Multicloud-Umgebungen ist eine Kunst für sich. Es gibt vielfältige Möglichkeiten zur Optimierung - wenn sie richtig verstanden und eingesetzt werden. Worauf es ankommt und welche Kriterien dabei wesentlich sind, behandelt dieser zweiteilige Ratgeber.‣ weiterlesen

Sensorik, maschinelles Lernen, digitale Zwillinge und Ökosysteme verändern Wertschöpfungsketten. Neue Geschäftsmodelle und Anwendungen entstehen. Ein zentraler Begriff dabei ist öfter - die Verwaltungsschale.‣ weiterlesen

Im Schichtbetrieb müssen Informationen von einer Schicht zur nächsten weitergegeben werden. Geschieht dies nicht, kann es zu Fehlern kommen. Plant Process Management kann dabei helfen, diese Informationslücken zu schließen.‣ weiterlesen

Die Strecke zur Industrie 4.0 bewältigen Anlagenbetreiber nicht im Sprint, sondern im Marathon. Reifegradmodelle helfen ihnen, die vielversprechenden Meilensteine anzusteuern. Wobei bereits die Visualisierung zahlreiche Ansätze zur Modernisierung bietet – in der Balance zwischen Funktionalität und Sicherheit.‣ weiterlesen

Beim Anlagenbauer Mühlböck bildete der Produktkonfigurator das Herzstück der Auftragsbearbeitung. Mit der Einführung eines neuen ERP-Systems sollte dieser abgelöst werden. Eine Aufgabe, die sich als sehr komplex herausstellte. Nach langer Suche und einem gescheiterten Versuch stellte sich schließlich Asseco Solutions dieser Herausforderung.‣ weiterlesen

Die Möglichkeiten der additiven Fertigung gehen weit über Prototyping hinaus. Aktuelle Drucker sind durchaus für den Seriendruck geeignet und können Entwicklung sowie Fertigung beschleunigen. Andreas Tulaj von Carbon gibt einen Überblick.‣ weiterlesen

Mit Simulationssoftware können Hersteller und Systemintegratoren oft vielfältiges Optimierungspotenzial im Automatisierungssystem aufspüren - entlang ihrer gesamten Lebenszyklen. Die Tools helfen bei der Auslegung der Systeme, beschleunigen die Implementierung und unterstützen im laufenden Betrieb bei Verbesserungen sowie Umbauten.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit Dimitrios Koutrouvis hat Lütze Transportation ab Oktober einen neuen Geschäftsführer. Er tritt die Nachfolge von André Kengerter an.‣ weiterlesen

Der Bitkom schätzt die Schäden durch Cyberangriffe auf jährlich 220Mrd.€. Unternehmen sind also gefragt, sich bestmöglich gegen solche Vorfälle zu schützen. Wie? Darüber können sich Interessierte vom 25. bis zum 27. Oktober auf der Security-Messe It-sa informieren.‣ weiterlesen

Low Code-Entwicklungsplattformen helfen Unternehmen, ihre IT an stetig wechselnde Strukturen und Prozesse anzupassen. Es gilt: Wo programmiert wird, kann meist Low Code-Technologie eingesetzt werden – erst recht im IIoT-Projekt.‣ weiterlesen

Korrekte Stammdaten sind beim Wechsel auf SAP S/4Hana enorm wichtig. Drei Tools für das Product Structure Management helfen, die Engineering-Stückliste mit der Manufacturing-Stückliste automatisiert abzugleichen.‣ weiterlesen

Eine industrielle IoT-Plattform unterstützt dabei, auf digitaler Basis Transparenz zu erzielen, Prozesse zu optimieren und Fehler zu vermeiden. Dafür werden Menschen, Produktions-IT-Systeme und Maschinen miteinander verknüpft. Doch wie funktioniert das?‣ weiterlesen

Mit einem Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Juni liegt der Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im Juli auf einem neuen Höchstwert. Die Reichweite der Aufträge bleibt unverändert bei 8 Monaten.‣ weiterlesen

Digitalisierung und Klimaschutz lassen den Bedarf an Beschäftigten in Ingenieur- und Informatikerberufen steigen. Der neue VDI-/IW-Ingenieurmonitor zeigt weiter eine angespannte Lage – doch es gibt auch positive Trends.‣ weiterlesen

Die Pandemie hat dazu geführt, dass mehr Menschen von zu Hause aus gearbeitet haben. Und viele der Beschäftigten wollen diese Möglichkeit auch weiterhin nutzen, wie eine Ifo-Studie zeigt.‣ weiterlesen

Im ’LiBinfinity’ wollen Partner aus Forschung und Industrie ein ganzheitliches Konzept zur Wiederverwertung der Materialien von Lithium-Ionen-Batterien erarbeiten. Dazu wird ein mechanisch-hydrometallurgisches Verfahren ohne energieintensive Prozessschritte vom Labor in die Industrie überführt.‣ weiterlesen

Um Industrieunternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen, gehen der Industriesoftware-Anbieter Aveva und und der PLM-Spezialist Aras eine strategische OEM-Partnerschaft ein.‣ weiterlesen

KRITIS-Betreiber können Nachweise zur Absicherung ihrer Systeme künftig online an das BSI übermitteln. Betreiber kritischer Infrastrukturen müssen sich dazu mit dem Elster-Unternehmenskonto authentifizieren.‣ weiterlesen