- IT&Production - https://www.it-production.com -

Zeiss akquiriert Guardus

Übernahme

Zeiss akquiriert Guardus

Zeiss hat den MES-Anbieter Guardus übernommen. Der Konzern will sich mit der Akquise stärker als Partner für höhere Produktivität in der Fertigung positionieren.

[1]

Bild: Carl Zeiss AG

Der Zeiss-Konzern hat das Ulmer Softwareunternehmen Guardus Solutions AG zu 100 Prozent übernommen. Das Unternehmen soll in den Geschäftsbereich Industrial Metrology (IMT) integriert werden. Der Zeiss-Konzern will so seine eigene Position als Partner für höhere Produktivität in der digitalisierten Fertigung stärken. Denn mit den Computer-Aided-Quality(CAQ)-Anwendungen und Manufacturing Execution Systems (MES [2]) von Guardus erhalten Kunden eine vollintegrierte Analyse- und Steuerungsfunktion für die Produktion.

Vernetzte und intelligente Qualitätssicherung

„Mit Guardus werden unsere Softwarelösungen wie Zeiss PiWeb um eine bisher nicht zur Verfügung stehende umfassende Datenbasis ergänzt und wir können unseren Kunden noch umfassendere Services anbieten. Uns geht es um das Fundament für automatisierte Steuerungsverfahren, lernende Systeme und Simulationsmethoden für vernetzte und intelligente Qualitätssicherung in der Smart Factory“, erläutert Jochen Peter, Vorstandsmitglied der Zeiss-Gruppe und Vorsitzender der Geschäftsführung der Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH.

Fokus auf Automobil- und Maschinenbau

Der Fokus soll auf der Automobil- und Maschinenbauindustrie sowie auf der Medizintechnik liegen. Die bisherigen Standorte von Guardus in Ulm und Timisoara sollen erhalten bleiben.