Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Übernahme

Fortinet akquiriert Bradford Networks

Fortinet hat den Netzwerksicherheitsspezialisten Bradwford Networks übernommen. Durch die Investition soll die Security Fabric von Fortinet gestärkt werden.
Der Security-Anbieter Fortinet hat den Netzwerksicherheitsspezialisten Bradford Networks akquiriert. Durch den Kauf und die damit einhergehende Zusammenführung von Zutrittskontroll- IoT-Sicherheitslösungen, will Fortinet seine Security Fabric stärken.

Bedrohungen eindämmen

„In großen Unternehmensnetzen steigt mit der Anzahl an zugreifenden Nutzern und Geräten nicht nur der Netzwerkverkehr, sondern auch das Risiko vor Verstößen – und das sogar exponentiell. Indem wir die Technologie von Bradford Networks in die Security Fabric von Fortinet integrieren, bieten wir großen Unternehmen kontinuierliche Transparenz, Mikrosegmentierung und Zugriffskontrolltechnologie für ihr Netzwerk. So können diese Bedrohungen eindämmen und ihre Netze vor dem Zugriff nicht vertrauenswürdiger Geräte schützen“, sagt Fortinet-CEO Ken Xie.

Bereits integriert

Rob Scott, CEO von Bradford Networks, unterstreicht die Bedeutung der Übernahme: „Wir sind imstande, großen Unternehmen außergewöhnliche Transparenz und Sicherheit zu bieten. Die Technologie von Bradford Networks ist bereits in die Security Fabric von Fortinet integriert, um das Risiko und die Auswirkungen von Cyber-Bedrohungen selbst in komplexen Sicherheitsumgebungen zu minimieren – beispielsweise in der Energie-, Öl- und Gas-Branche oder in der Fertigung.“

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Vor allem in der Automotive-Branche sind die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Produkten hoch. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, müssen Zulieferer jederzeit Auskunft darüber erteilen können, welchen Werdegang eines ihrer Erzeugnisse genommen hat.‣ weiterlesen

Was im Datensilo abgelegt ist, wird meist selten bis gar nicht genutzt. Das bedeutetet jedoch nicht, dass diese Daten keinen Nutzen hätten, im Gegenteil. Um Informationen aus dem gesamten Datenbestand zu erhalten, müssen die einzelnen Silos verknüpft werden.‣ weiterlesen

Die Personaleinsatzplanung ist integraler Bestandteil eines Manufacturing Execution Systems. Sind die tatsächlich genutzten Arbeitszeitmodelle in der werksnahen Software detailliert hinterlegt, können sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter von höherer Flexibilität profitieren.‣ weiterlesen

Cloud-Infrastrukturen eignen sich sehr gut, um aus den Daten der Automatisierungssysteme nützliche Informationen zu gewinnen. Dafür müssen die Daten aber erst einmal in die Cloud gelangen. Das lässt sich unter anderem am Beispiel Siemens Mindsphere illustrieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige