Anzeige
Beitrag drucken

Software AG tauscht Führungskräfte aus

Software AG hat Anfang des Jahres mehrere Personalveränderungen bekanntgegeben. Neben der Neubesetzung des Chief Technology Officer wird auch die Stelle des Chief Marketing Officer neu vergeben. 

Bild: Software AG

Bernd Gross hat im Januar 2019 die Position des Chief Technology Officers bei der Software AG übernommen. Er wird an den Vorstandsvorsitzenden berichten, Sanjay Brahmawar. Der ehemalige CTO Dr. Wolfram Jost verlässt das Unternehmen. Gross kam 2017 als CEO und Mitgründer der IoT-Plattform Cumulocity aufgrund ihrer Akquisition zur Software AG und beschäftigt sich mit der Entwicklung des IoT- und Cloud-Geschäftes.

Weitere Veränderungen

Wie die Software AG in einer Pressemitteilung schrieb, übernimmt Paz Macdonald ab dem 14. Januar die Position des Chief Marketing Officer. Macdonald verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Technologiemarketing und war zuletzt Vice President für Marketing EMEA und APAC bei MongoDB, einem Softwareanbieter für hybride Cloud-Datenbanken. Davor war sie in Führungspositionen für IBM, Cisco, Samsung, HP Software und Cognos tätig. Dr. Stefan Sigg, Mitglied des Vorstands, wird in einer erweiterten Rolle als Chief Product Officer für alle Bereiche des Produktportfolios des Unternehmens zuständig sein, einschließlich Produktmanagement, Produktentwicklung und Support.

 


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Release 9.20.00 der iTAC.MES.Suite, das im August 2019 erscheinen soll, führt das Unternehmen ein Workflow-Management-System ein. Das grafische Tool unterstützt das MES-basierte Prozessmanagement in der Fertigung.‣ weiterlesen

Zur Umsetzung des Zukunftsprojektes 'Industrie 4.0' der Bundesregierung werden immer mehr Bereiche in Richtlinien und Empfehlungen spezifiziert. Das Reverse Engineering im Maschinenbau ist ein Handlungsfeld, das noch detaillierter zu betrachten ist.‣ weiterlesen

Laut einer KPMG-Studie können fünf von sechs Unternehmen nicht mit Sicherheit sagen, wer hinter einem Cyberangriff steckt.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft kostete eine Arbeitnehmerstunde im verarbeitenden Gewerbe 2018 41€. Damit liegen die Kosten für Arbeitnehmer in Deutschland im internationalen Vergleich über dem Durchschnitt. ‣ weiterlesen

Bereits seit 65 Jahren bewegen Fahrzeuge Lasten ohne Piloten. Mit 35 Jahren Betriebstätigkeit feiert der Branchenpionier DS Automotion Jubiläum. Grund genug für einen Streifzug durch die Geschichte insbesondere der Linzer FTS.‣ weiterlesen

Mit einer Umsatzsteigerung von 11% sowie einem Anstieg der Erlöse aus dem Cloudgeschäft um 40% hat SAP das 2. Quartal beendet. Der Gewinn des Walldorfer Softwarekonzerns ging im Vergleich zum Vorjahr jedoch zurück.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige