- IT&Production - https://www.it-production.com -

DSGVO rückt in den Fokus der Mittelständler

Security Bilanz Deutschland

DSGVO rückt in den Fokus der Mittelständler

Die Studie ‚Security Bilanz Deutschland‘ der Marktforschungsgesellschaft Techconsult untersucht seit dem Jahr 2014, wie es um die IT- und Informationssicherheit in mittelständischen Unternehmens sowie in öffentlichen Verwaltungen bestellt ist. 

 (Bild: techconsult GmbH) [1]

(Bild: techconsult GmbH)

Neben einem Anstieg der Cyberbedrohungen rückt dabei auch die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) [2] in den Fokus. Bereits die Frage nach der Verantwortlichkeit stellt für viele mittelständische Unternehmen eine Herausforderung dar: Mehr als die Hälfte der Befragten hat demnach noch nicht ermittelt, wer zu informieren ist, wenn es zu einem Datenverlust kommt. Lediglich 13 Prozent haben konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der DSGVO ergriffen. Dabei enthält bereits das Bundesdateschutzgesetzt bestimmte Rechte und Pflichten, laut Security Bilanz wurden diese jedoch doch nur von einem Drittel der befragten Unternehmen gut umgesetzt.

Mitarbeiter sensibilisieren

Technische Maßnahmen zur Umsetzung der DSGVO sollten laut Techconsult erst angegangen werden, wenn die Prozesse innerhalb des Unternehmens analysiert worden sind. Zudem sollte auch die Sensibilisierung der Mitarbeiter ernst genommen werden.

„Gefährdungen werden nicht weniger“

Zusätzlich zur Umsetzung der DSGVO mussten sich die Unternehmen im vergangenen Jahr mit einem Anstieg von cyberbedrohungen auseinandersetzen: „Die Gefährdungen, denen sich Unternehmen ausgesetzt sehen, werden nicht weniger werden. Eher ist davon auszugehen, dass Unternehmen eine weiterhin steigende Anzahl von Angriffen fürchten müssen, beispielsweise von IoT-Bot-Netzen oder neuen Arten von Ransomware“, gibt Henrik Groß, Senior Analyst bei Techconsult, zu bedenken.