- IT&Production - https://www.it-production.com -

TeamViewer übernimmt Ubimax

Industrie 4.0-Lösungen

TeamViewer übernimmt Ubimax

Mit Ubimax übernimmt TeamViewer einen Anbieter von Wearable-Computing-Technologien und Augmented-Reality(AR)-Lösungen. Durch der Akquise will das Göppinger Unternehmen sein Portfolio im Großkundensegment erweitern.

Bild: ©PR Image Factory/Fotolia.com [1]

Bild: ©PR Image Factory/Fotolia.com


TeamViewer will den Augmented-Reality-Spezialisten Ubimax übernehmen. Mit der Akquisition möchte TeamViewer sein Angebot für große Unternehmenskunden in den Bereichen Industrie 4.0 und Internet der Dinge (IoT) erweitern. Zudem soll die Entwicklung neuer Anwendungsfälle mit Fokus auf Datenanalyse und künstlicher Intelligenz vorangetrieben werden.

Laut Pressemitteilung beläuft sich der Kaufpreis auf 136,5Mio.€, der teilweise in bar und teilweise in Aktien gezahlt wird. Beim Göppinger Unternehmen geht man davon aus, dass sich der Zielmarkt durch den Zukauf um 10Mrd.€ auf 40Mrd.€ im Jahr 2023 vergrößern wird.

TeamViewer übernimmt Ubimax

geschrieben von xmlrpc am in Allgemein | Kommentare sind deaktiviert

TeamViewer
übernimmt Ubimax

Mit Ubimax übernimmt TeamViewer einen Anbieter von Wearable-Computing-Technologien und Augmented-Reality(AR)-Lösungen. Durch der Akquise will das Göppinger Unternehmen sein Portfolio im Großkundensegment erweitern.

 (Bild: ©PR Image Factory/Fotolia.com) [2]

(Bild: ©PR Image Factory/Fotolia.com)


TeamViewer will den Augmented-Reality-Spezialisten Ubimax übernehmen. Mit der Akquisition möchte TeamViewer sein Angebot für große Unternehmenskunden in den Bereichen Industrie 4.0 und Internet der Dinge (IoT) erweitern. Zudem soll die Entwicklung neuer Anwendungsfälle mit Fokus auf Datenanalyse und künstlicher Intelligenz vorangetrieben werden. Laut Pressemitteilung beläuft sich der Kaufpreis auf 136,5Mio.?, der teilweise in bar und teilweise in Aktien gezahlt wird. Beim Göppinger Unternehmen geht man davon aus, dass sich der Zielmarkt durch den Zukauf um 10 auf 40Mrd.? im Jahr 2023 vergrößern wird.