- IT&Production - https://www.it-production.com -

Fraunhofer IFF baut Forschungsstandort aus

Richtfest in Magdeburg

Fraunhofer IFF baut Forschungsstandort aus

Das Fraunhofer IFF baut eine neue Forschungsfabrik im Magdeburger Wissenschaftshafen. Diese soll im Herbst 2021 fertig sein und neue Forschungsschwerpunkte beheimaten.

(Bild: ©Fraunhofer IFF, Viktoria Kühne) [1]

(Bild: ©Fraunhofer IFF, Viktoria Kühne)

Die Anforderungen an die modernde industrielle Produktion sind im ständigen Wandel. Die Gründe liegen in den Veränderungen der globalen Wirtschaft, der stetigen Weiterentwicklung von Technologien und den Herausforderungen des Klimawandels. Darauf reagiert das Magdeburger Fraunhofer-Institut, Spezialist für Produktionstechnik und baut seine Forschungskapazitäten aus: Im Margdeburger Wissenschaftshafen soll eine neue Forschungsfabrik entstehen.

Neue Schwerpunkte

Das neue Gebäude erweitert das im Wissenschaftshafen befindliche Virtual Development and Training Centre VDTC des Fraunhofer IFF und soll als ‘Elbfabrik‘ mehrere neue Forschungsschwerpunkte des Instituts beheimaten. Unter anderem soll dort das Zentrum für technologiebasiertes Risikomanagement aufgebaut werden.

„Die Corona-Krise hat deutlich vor Augen geführt, wie verwundbar unsere Wirtschaft in vielen Bereichen ist. In unserer neuen ‘Elbfabrik‘ wollen wir vor allem an Technologien arbeiten, mit denen Unternehmen künftig robuster und widerstandsfähiger gegenüber Störungen und Krisen sein können. Dazu gehört auch der Einsatz modernster Mess- und Steuerungssysteme, künstlicher Intelligenz und intelligenter autonomer Robotik- und Assistenzsysteme. Aber wir wollen hier auch Produktions- und Logistikprozesse neu denken und mit unseren Kunden Ideen für innovative Geschäftsmodelle entwickeln“, sagt Prof. Julia Arlinghaus, Leiterin des Fraunhofer IFF in Magdeburg.

Die Forschungsfabrik wird auch mehrere Demonstrationslabore beherbergen, in denen sich Besucher darüber informieren können, wie sich die Fraunhofer-Wissenschaftler eine sichere, saubere und effiziente Produktion vorstellen und wie die notwendige Technologie auch für kleinere Unternehmen erreichbar sein kann.

Fertigstellung im Herbst 2021

Im Herbst 2021 soll das Forschungszentrum fertig sein. Zusammen mit dem bestehenden VDTC und seinen Forschungslaboren entsteht so auf insgesamt 4.500m² eine integrierte Forschungs- und Demonstrationsfabrik, die den gesamten Produktionszyklus, von der digitalen Entwicklung, über die Produktion und die Instandhaltung bis zum intelligenten nachhaltigen Energiemanagement, abbildet. Die Investitionssumme beträgt 18,4Mio.€. Die Mittel werden zu 50 Prozent von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. Die übrigen 50 Prozent werden zu gleichen Teilen vom Land Sachsen-Anhalt und dem Bund getragen.