- IT&Production - https://www.it-production.com -

Kognitive Produktionssysteme und KI erforschen

Kognitive Systeme und Künstliche Intelligenz gelten als Schlüsseltechnologien für die Wertschöpfung sowie als entscheidender Faktor für die Zukunftsfähigkeit des Technologiestandorts Deutschland. Die Fraunhofer-Gesellschaft will ihre Kompetenzen in diesem Bereich mit der Eröffnung zweier Forschungszentren weiter ausbauen.

[1]

Bild: Fraunhofer IWU/Ines Escherich

Mit der Gründungsveranstaltung des Fraunhofer-Zentrums für Kognitive Produktionssysteme CPS am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Dresden sowie der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding (MoU) zwischen Fraunhofer und der Technischen Universität Dresden zur Gründung des Center for Explainable and Efficient AI Technologies (CEE AI) hat die Fraunhofer-Gesellschaft zwei neue Zentren zur Erforschung dieser Technologien auf den Weg gebracht.

Verbindung traditioneller und innovativer Fertigungsverfahren

Das Fraunhofer-Zentrum für Kognitive Produktionssysteme soll die Kompetenzen der Wissenschafts– und Wirtschaftsstandorte Chemnitz und Dresden auf den Gebieten Maschinenbau und Produktionstechnik sowie Mikroelektronik und Informatik bündeln. Das Ziel ist die Verbindung traditioneller und innovativer Fertigungsverfahren mit ihren jeweiligen digitalen Gegenstücken (Digitaler Schatten und Digitaler Zwilling). Der Aufbau des Forschungszentrums wird über Mittel des Bundes, des Landes und der EU in Höhe für 40Mio.€ gefördert.

KI-Aktivitäten bündeln

Das CEE AI wird gemeinsam von der TU Dresden und der Fraunhofer-Gesellschaft getragen. Dort sollen die Aktivitäten zum Thema Künstliche Intelligenz in der Region gebündelt und damit unter anderem die Branchen Maschinenbaus und Mikroelektronik, die in Dresden konzentriert vertreten sind, stärken. Die Schwerpunkte des CEE AI liegen in den Bereichen ‘explainable AI‘ und ‘efficient AI‘. Geleitet wird das Zentrum durch Prof. Dr. Frank Fitzek von der TU Dresden sowie Prof. Dr. Jens Lehmann vom Fraunhofer IAIS.