Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Fachforum SAP UX/UI

SAP-Systeme benutzerfreundlicher gestalten

Wie kann es gelingen, das Potenzial die und Benutzerfreundlichkeit von SAP-Systemen zu verbessern? Dieser und weiteren Fragen widmet sich die Fachkonferenz ‘SAP UX/UI‘ die vom 14. bis zum 15. November in Berlin stattfindet.
Bei ERP-Systemen gehören neben der reinen Funktionalität auch das ‘Look and Feel‘, die Bedienbarkeit und eine intuitive Handhabung zu wesentlichen Erfolgsfaktoren. Auch der Einsatz unterschiedlicher Endgeräte — beispielsweise von Laptops, Smartphones oder Tablets — ist für viele Unternehmen bereits betrieblicher Alltag. Wie aber sieht ein anwenderorientiertes User Interface (UI) aus und wie lässt sich die User Experience (UX) der Nutzer weiter verbessern? Im SAP-Umfeld existiert dafür ein umfangreiches Portfolio von Werkzeugen und Methoden wie Design Thinking, Screen Personas, UI5 und Fiori Apps.

Systeme weiter optimieren

Die Teilnehmer des Fachforums ‘SAP UX/UI: Intelligente Benutzeroberflächen, Customizing und Usability-Optimierung in SAP‘ erfahren vom 14. bis zum 15. November in Berlin, wie es ihnen gelingen kann, SAP-Systeme weiter zu optimieren. Unterschiedliche Praxis- und Expertenberichte präsentieren Anregungen und Ansätze für den Aufbau intelligenter und zielgruppengerechter User Interfaces.

Get-together und Intensiv-Workshops

Neben Erfahrungsberichten und interaktiven Diskussionen findet am 14. November ein Get-together statt. Darüber hinaus sollen Intensiv-Workshops rund um nutzerzentrierte Softwaregestaltung und Erstellung von Design-Prototypen sowie Auswahl und Anwendung von SAP Screen Personas, Fiori & UI5 das nötige Wissen für die Umsetzung einer zukunftsfähigen UX-Strategie vermitteln.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Wenn heute Künstliche Intelligenz (KI) eingesetzt wird, dann in einem spezifischen vordefinierten Aufgabenbereich. Doch Intelligenz bedeutet mehr, als das selbstständige Lernen von neuen Fähigkeiten. Wie kann also die Zukunft der Künstlichen Intelligenz aussehen?‣ weiterlesen

Optimierungen im laufenden Produktionsprozess sind oft mit hohem Aufwand verbunden. Idealerweise setzt eine Optimierung also bereits bei der Planung an. Lean Factory Design soll mittelständischen Fertigungsunternehmen dabei helfen, ihre gesamte Produktion und Logistik schlanker und wettbewerbsfähiger aufzustellen.‣ weiterlesen

Seit DIN ISO9001:2015 sind gedruckte Handbücher für das Qualitätsmanagement (QM) nicht mehr zwingend, modernes Wissensmanagement ist dafür umso wichtiger. Die Punker GmbH findet mit einem Unternehmenswiki einen individuellen Weg, eher trockene Verfahrensanweisungen mit lebendigem Wissensaustausch zu verbinden.‣ weiterlesen

Im aktuellen Maschinenbau-Barometer der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC zeigen sich die befragten Maschinenbauer, mit Blick auf das globale Wirtschaftswachstum, pessimistischer als noch im Vorquartal. Für die deutsche Wirtschaft geht die Mehrheit der Befragten jedoch von einer positiven Entwicklung aus.‣ weiterlesen

Das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 und das Internet of Things (IoT) stehen bereits heute für die signifikante Erhöhung der Produktivität und Flexibilität, einen einfacheren Marktzugang sowie die Fähigkeit, neue Geschäftsmodelle zu generieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige