Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Digital-Investitionen

Pro-Kopf-Ausgaben für IT- und Telekommunikation steigen

Die Ausgaben für Informations- und Telekommunikationstechnologie sind im Jahr 2017 in Deutschland um zwei Prozent gestiegen. Dies entspricht einem Betrag von 1.560 Euro pro Kopf. Im internationalen Vergleich liegt die Bundesrepublik damit jedoch eher im Mittelfeld.

 (Bild: BITKOM e.V.)

(Bild: Bitkom e.V.)

Das moderate Wachstum in der Bundesrepublik entspricht dem Wachstum der 26 EU-Staaten. Dort kommt man im Durchschnitt auf 1.358 Euro pro Kopf (plus zwei Prozent). Die Zahlen gehen aus dem aktuellen European Information Technology Observatory (EITO) hervor.

Schweiz an erster Stelle

Wie der Digitalverband Bitkom berichtet, sind die Ausgaben in der Schweiz am höchsten. Dort Betrug das Wachstum im Jahr 2017 zwar ebenfalls zwei Prozent, dies entspricht dort jedoch einem Betrag von 3.198 Euro pro Kopf. Dahinter folgen die USA, die ein Wachstum von drei Prozent verzeichneten (3.077 Euro pro Kopf).

Wachstum in den skandinavischen Ländern

In Dänemark stiegen die Investitionen auf 2.427 Euro pro Kopf (plus zwei Prozent), in Schweden auf 2.376 Euro (plus vier Prozent), in Norwegen auf 2.233 Euro (plus drei Prozent), im Vereinigten Königreich auf 2.133 Euro (plus drei Prozent), in Finnland auf 2.015 Euro (plus drei Prozent) und in den Niederlanden auf 1.981 Euro (plus drei Prozent).

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Warum sind digitale Transformation und Tradition in Unternehmen eng miteinander verbunden? Welche Wege und Strategien zur Digitalisierung gibt es? Dies und viel mehr erfuhren Teilnehmer der 3. Cideon Management Konferenz am Hockenheimring anhand von Fachbeiträgen und Praxisberichten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige