Anzeige
Anzeige

Neues Mitglied in der Geschäftsführung

Industrie Informatik ernennt neuen Chief Customer Officer

Beitrag drucken

Bernd Steinbrenner ist neues Mitglied der Geschäftsführung bei Industrie Informatik. Der 46-Jährige tritt die Nachfolge von Eckhard Winter an.

Bild: Industrie Informatik GmbH

Bernd Steinbrenner verstärkt seit Jahresbeginn die Geschäftsführung bei Fertigungssoftware-Anbieter Industrie Informatik. Als CCO (Chief Customer Officer) zeichnet der 46-Jährige für die Bereiche Vertrieb & Marketing verantwortlich. Einer der Schwerpunkte soll dabei in der Etablierung eines Partner-Netzwerks liegen.

Unterstützung durch den Vorgänger

Steinbrenner war zuvor bereits bei IBM und Lenovo tätig. In seiner neuen Aufgabe erhält er Unterstützung von seinem Vorgänger Dipl.-Ing. Eckhard Winter, der im Zuge einer Nachfolgeregelung aus der Geschäftsführung ausscheidet und künftig die Stabstelle für den Bereich Business Development und Strategische Allianzen verantworten soll.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Neoception Asset Tracker von Pepperl+Fuchs bietet eine cloudbasierte Überwachung von Produktionsmitteln in der Fertigung. RFID-Lesegeräte des Funksystems IdentControl des gleichen Herstellers identifizieren mithilfe eines Transponders sogenannte Assets, deren objektspezifische Informationen über ein Gateway an die Firmen-Cloud Neoception gesendet werden.‣ weiterlesen

Roboter, die Roboter produzieren - diese Vision hat Kuka bereits weitreichend umgesetzt. Für unsere Serie GPS Digital hat das Ulmer Softwarehaus untersucht, wie es um die Industrie 4.0-Konzepte in der Fertigungsstätte des Augburger Unternehmens steht.‣ weiterlesen

Renishaw, Anbieter industrieller Messtechnik und Medizintechnik, sowie die Wenzel Group, ebenfalls ein Messtechnikspezialist, wollen enger zusammenarbeiten.‣ weiterlesen

Mit den Anlagen Lasertec 65 3D und Lasertec 65 3D Hybrid von DMG Mori lassen sich komplexe Werkstücke mittels Laserauftragsschweißen herstellen und reparieren. Das eröffnet vom Prototypenbau über die Serienfertigung bis hin zu Multi-Material-Anwendungen ganz neue Einsatzmöglichkeiten.‣ weiterlesen

Nutzer erwarten von Technologien wie dem Internet der Dinge, der Cloud, Big Data oder maschinellem Lernen, greifbare geschäftliche Vorteile zu erlangen. Hier kommen die Partner von Technologieführern wie SAP ins Spiel. Sie verstehen die Anforderungen ihrer Kunden genau und können maßgeschneiderte Lösungen bereit stellen. Doch das funktioniert nur, wenn die Partner ihrerseits unterstützt werden - von der Entwicklung bis zur Vermarktung. Dafür müssen die IT-Hersteller zu echten Teamplayern werden.‣ weiterlesen

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO ruft in Heilbronn ein Forschungs- und Innovationszentrum für kognitive Dienstleistungssysteme (Kodis) ins Leben.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige