Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Customer Relationship Management

CAS und ELO kooperieren

Enterprise Content Management und Customer Relationship Management näher aneinander rücken ist das Ziel der Kooperation zwischen ELO Digital Office und CAS Software.

Bild: CAS Software AG

Bild: CAS Software AG

Der ECM-Hersteller ELO Digital Office aus Stuttgart und der Karlsruher CRM-Spezialist CAS Software sind eine Kooperation eingegangen. Ziel der Zusammenarbeit, Anwender bei der Digitalisierung ihrer Prozesse zu unterstützen. Dafür sollen die beiden Produktwelten Enterprise Content Management (ECM) und Customer Relationship Management (CRM) näher zusammen rücken und den Anwendern schnelleren Zugriff auf beide Systeme sowie durchgängige digitale Prozesse ermöglichen. Im Rahmen der Kooperation soll zudem die bestehende ELO-Anbindung an CAS GenesisWorld weiter ausgebaut und die cloudbasierte CRM-Lösung SmartWe in die ELO ECM-Suite integriert werden.

„Unser Herz schlägt für die digitale Zukunft. Deshalb freuen wir uns sehr, zusammen mit CAS Software mittelständischen Unternehmen einen weiteren Weg genau dorthin aufzuzeigen und sie bei dieser Transformation zu begleiten. Eine wichtige Basis hierfür sind reibungslose Business-Prozesse, die wir durch die Systemintegration gewährleisten – und das bei höchster Datensicherheit. Somit können sich unsere Kunden noch besser auf ihr Business fokussieren, ELO und CAS erledigen den Rest“, kommentiert Karl Heinz Mosbach, CEO bei ELO Digital Office.

„Unser Ziel sind erfolgreiche Kunden, das heißt gesunde Unternehmen, die ihre Prozesse transparent, effizient und digital souverän umsetzen und so erfolgreich ihre Zukunft gestalten. Als CRM + AIA-Hersteller bieten wir unseren Kunden ein hohes Maß an Effektivität durch mitdenkende Assistenten und vernetztes Kundenwissen. Deshalb freuen wir uns sehr, gemeinsam mit ELO als Kooperationspartner und führendem ECM-Hersteller unseren gemeinsamen Kunden einen wichtigen Mehrwert zu bieten“, so Martin Hubschneider, Vorstand von CAS Software.

Beitrag drucken

CAS und ELO kooperieren

ELO Digital Office, ECM-Anbieter aus Stuttgart, und der Karlsruher CRM-Spezialist CAS Software sind eine Kooperation eingegangen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Anwender bei der Digitalisierung ihrer Prozesse besser zu unterstützen. (mehr …)


Das könnte Sie auch interessieren:

Boston Micro Fabrication hat den 3D-Drucker MicroArch S240 vorgestellt: Bei einem Bauvolumen von 100x100x75mm ist er auf die Serienproduktion von Mikrobauteilen in Endqualität ausgelegt.‣ weiterlesen

Das Vertragsmanagement findet oft noch in Papierform statt. Dabei ermöglichen Lösungen für das Contract Lifecycle Management (CLM) längst eine digitale Abwicklung entlang der gesamten Wertschöpfungskette.‣ weiterlesen

Bordnetzhersteller können ihre spezifischen Anforderungen an Manufacturing-Execution-Systeme mit Branchenlösungen abbilden. Bei der Integration spart das viel Customizing und im Betrieb können Nutzer erwarten, dass Branchentrends besonders schnell im Standard landen.‣ weiterlesen

In einem offenen Brief haben sich IT-Forscher verschiedener Institutionen und Unternehmen an die Politik gewandt und fordern, Lösegeldzahlungen nach Ransomware-Angriffen zu unterbinden.‣ weiterlesen

Der Security-Spezialist Trend Micro gründet mit VicOne eine Tochtergesellschaft, die sich auf die Absicherung von Elektrofahrzeugen und vernetzten Fahrzeugen konzentrieren soll.‣ weiterlesen

Operationales Reporting hilft Firmen, Entscheidungen mit Echtzeitdatenanalysen zu beschleunigen und abzusichern. Angesichts der aktuellen Krisen gewinnt der Ansatz an Bedeutung. Die SAP-Software für diese Aufgabe heißt Embedded Analytics. Was kann dieses Tool und wie unterscheidet es sich von SAP BW?‣ weiterlesen

Mit der Übernahme von Empolis will ProAlpha sein ERP-Portfolio erweitern. Das Unternehmen aus Kaiserslautern bietet cloudbasierte und KI-gestützte Lösungen für die Analyse und Verarbeitung von Geschäftsprozess-relevanten Informationen an.‣ weiterlesen

Kleine und mittlere Unternehmen haben bei der Umsetzung von Big-Data-Projekten mit Problemen zu kämpfen. So geben in einer Studie des Cloud-Anbieters Ionos 55 Prozent der Befragten an, dass Daten nicht in ausreichender Form vorliegen.‣ weiterlesen

Die 2023er Releases von Autodesk stehen zur Verfügung. Parallel stellt das Systemhaus Contelos überarbeitete Addons vor: Tools4Engineers, Tools4GIS, GeoPhotoXtension und BohrKernXtension sollen Anwendern die Arbeit mit Autodesk-Lösungen erleichtern.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige