Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

IT-Sicherheitsdienstleister UP-Bund

BSI-Zertifizierung

Infodas ist als IT-Sicherheitsdienstleister im Anwendungsbereich der Informationssicherheitsrevision (IS-Revision) und Informationssicherheitsberatung (IS-Beratung) zertifiziert.

Bild: Infodas GmbH

Nach entsprechenden Audits in Februar und März hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zertifizierung erteilt. Damit wird Infodas befähigt, qualifizierte IS-Revisionen im Rahmen des Umsetzungsplanes (UP) Bund durchzuführen. Der UP-Bund beinhaltet die aktuellen Richtlinien zur Steuerung und Umsetzung der Informationssicherheit in allen Bundesbehörden. Dies gewährleistet, dass das aktuelle Sicherheitsniveau den gegenwärtigen wie künftigen Herausforderungen im Bereich IT-Sicherheit angepasst wird. Die IS-Revision ist ein Werkzeug zum Feststellen, Erreichen und Aufrechterhalten eines angemessenen Sicherheitsniveaus in einer Institution und zentraler Bestandteil eines jeden erfolgreichen Informationssicherheitsmanagements. Die Zertifizierung bescheinigt nicht nur die richtlinienkonforme Durchführung von IS-Revisionen, sondern auch die Zuverlässigkeit, Unparteilichkeit und Qualität der Beratungsleistungen. Darüber hinaus bestätigt das BSI, dass die im Rahmen der Revision und Beratung eingesetzten Mitarbeiter und die verwendete Infrastruktur den hohen Auflagen für Informationssicherheit in der Bundesverwaltung gerecht werden. Die Gültigkeit des BSI-Zertifikats ist auf drei Jahre befristet.Es werden regelmäßig Überwachungsaudits durchgeführt, um zu prüfen, ob die erforderlichen Auflagen nach wie vor erfüllt werden. Neben Infodas gibt es bundesweit derzeit nur 14 weitere Dienstleister mit vergleichbar hohem Zertifizierungsgrad.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nicht selten heißt es, ERP-Testsysteme seien überflüssig, zeitaufwändig und teuer. Dabei nützt der Betrieb einer solchen Testumgebung sogar dann, wenn die eigentliche ERP-Lösung schon reibungslos funktioniert.‣ weiterlesen

Die kollaborative Robotik gilt als Musterbeispiel für die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Um die Hürden für den Einstieg in diese Technologie zu senken, hat der noch junge Cobot-Hersteller Yuanda Robotics zusammen mit Attoma Berlin ein HMI entwickelt, das stringent auf leichte Benutzung ausgelegt ist, ohne an Funktionalität einzubüßen.‣ weiterlesen

Trotz nachlassendem Welthandel hat die deutsch Elektroindustrie das erste Halbjahr im Plus abgeschlossen.‣ weiterlesen

Mit einer CRM-Plattform auf Cloudbasis bündelt Ziehl-Abegg die vertriebsrelevanten Informationen seiner weltweit 28 Gesellschaften. So entstand eine standortübergreifende Grundlage für IT-gestütztes und einheitliches Lead- und Opportunity-Management.‣ weiterlesen

Die EMO gilt als Weltleitmesse für Metallbearbeitung. Zur vergangenen Ausgabe vor zwei Jahren kamen rund 130.000 Besucher nach Hannover. In diesem Jahr haben die Veranstalter das Motto 'Smart technologies driving tomorrow's production' ausgerufen.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen ihre Investitionen in die Cybersicherheit verstärken. Das geht aus einer Befragung des Beratungshauses PWC hervor. Demnach rechnen die Befragten auch damit, dass Veränderungen auf ihre Cybersicherheits-Teams zukommen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige