Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrie 4.0

Mittelstand-4.0-Komptenzzentrum IT-Wirtschaft eröffnet

Beitrag drucken

Die noch amtierende Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, hat in der vergangenen Woche das Mittelstand-4.0-Kompetnezzentruzm für IT-Wirtschaft eröffnet. Das Kompetenzzentrum soll die Vernetzung von mittelständischen IT-Unternehmen vorantreiben. 


Dadurch wiederum soll die Zusammenführung oftmals spezieller IT-Lösungen aus dem Mittelstand zu all-in-one-Lösungen erleichtert werden.

Vier Standorte

Des Weiteren bietet das Kompetenzzentrum Hilfe bei der Suche nach Partnerunternehmen an — beispielsweise wenn darum geht, Entwicklungsvorhaben in die Tat umzusetzen. Informations- sowie Qualifikationsangebote werden an den vier Standorten Berlin, Aachen, Kassel und Karlsruhe zur Verfügung stehen.

23 Kompetenzzentren

Das Konsortium hinter dem Kooperationsprojekt besteht aus dem Bundesverband IT-Mittelstand e.V. als als leitende Institution, der Technischen Hochschule Wildau sowie der Technischen Hochschule Brandenburg. Das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft ist eines von derzeit 23 Mittelstand-4.0-Kompetenzzentren.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

www.bmwi.de

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Vor allem in der Automotive-Branche sind die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Produkten hoch. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, müssen Zulieferer jederzeit Auskunft darüber erteilen können, welchen Werdegang eines ihrer Erzeugnisse genommen hat.‣ weiterlesen

Was im Datensilo abgelegt ist, wird meist selten bis gar nicht genutzt. Das bedeutetet jedoch nicht, dass diese Daten keinen Nutzen hätten, im Gegenteil. Um Informationen aus dem gesamten Datenbestand zu erhalten, müssen die einzelnen Silos verknüpft werden.‣ weiterlesen

Die Personaleinsatzplanung ist integraler Bestandteil eines Manufacturing Execution Systems. Sind die tatsächlich genutzten Arbeitszeitmodelle in der werksnahen Software detailliert hinterlegt, können sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter von höherer Flexibilität profitieren.‣ weiterlesen

Cloud-Infrastrukturen eignen sich sehr gut, um aus den Daten der Automatisierungssysteme nützliche Informationen zu gewinnen. Dafür müssen die Daten aber erst einmal in die Cloud gelangen. Das lässt sich unter anderem am Beispiel Siemens Mindsphere illustrieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige