Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

IIoT in China

Partnerschaft zwischen Siemens und Alibaba

Siemens und der Cloud-Computing-Zweig der chinesischen Alibaba Group haben eine Absichtserklärung bezüglich einer Partnerschaft unterzeichnet. Beide Unternehmen wollen so das industrielle Internet der Dinge in China fördern.
Gemeinsam mit der Alibaba Group will Siemens den Ausbau des Industrial Internet of Things (IIoT) in China voranbringen. Dazu haben Alibaba Cloud, die Cloud-Computing-Sparte des chinesischen Internetkonzerns, und Siemens ein Memorandum of Understanding unterzeichnet.

Gemeinsame IoT-Lösung

Die Unternehmen wollen eine IoT-Lösung anbieten, die Industrie 4.0, die Modernisierung und Transformation der chinesischen Produktion sowie andere industrielle Internet-Initiativen unterstützt soll. Im Zuge dessen wird Siemens sein cloudbasiertes, offenes IoT-Betriebssystem Mindsphere auf der Alibaba Cloud implementieren.

Unterzeichnung in Berlin

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, und Simon Hu, Senior Vice President der Alibaba Group sowie Präsident von Alibaba Cloud haben in Berlin im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem chinesischen Premierminister Li Keqiang die Absichtserklärung unterzeichnet. „Durch unsere Partnerschaft mit Alibaba Cloud bauen wir unser weltweites industrielles digitales Netzwerk weiter aus. Diese Zusammenarbeit ist bahnbrechend für die Bereitstellung von Industrie 4.0-Lösungen für China als Powerhouse der Fertigungsindustrie. Unsere Kunden werden mit Mindsphere das Potenzial des industriellen Internets der Dinge nun auch auf der führenden chinesischen Cloudplattform ausschöpfen können“, sagte Joe Kaeser.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie schätzen Firmen die Bedeutung ihres Kundenbeziehungsmanagementes ein und wie wichtig ist es, Kunden stets in den Fokus zu rücken? Das haben IDG Research Services und der Softwareanbieter Adito in einer Studie gefragt.‣ weiterlesen

Viele Unternehmen setzen aktuell eigene Internet of Things-Anwendungen mit ganz unterschiedlichen Zielen auf. Die zum Einsatz am besten passende Plattform zu finden, ist auf dem IoT-Markt alles andere als einfach. mm1 Consulting unterstützt Unternehmen bei diesem Prozess mit einem Mix aus Methode und Toolset.‣ weiterlesen

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige