- IT&Production - https://www.it-production.com -

Realistische Simulationen mit Security-Forschung

Die neue Fraunhofer SIT Cyber Range verbindet komplexe Angriffssimulationen mit neuesten Erkenntnissen aus der angewandten Forschung, Expertenschulungen und der Vorstellung von innovativen Security-Werkzeugen: Mit realistischen Angriffssimulationen können Unternehmen die Leistungsstärke ihrer Security-Teams verbessern.

[1]

(Bild: Fraunhofer-Institut SIT)

Zusätzlich erhalten Teilnehmer Einblicke in spannende Security-Themen und den aktuellen Stand von Forschung und Entwicklung. Die Fraunhofer Cyber Range ist ein Trainningscenter in Darmstadt und ist eingebettet in das nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit Athene, das ihre maßgeschneiderten Seminare und Trainings auch online anbietet. Zentraler Bestandteil der Fraunhofer Cyber Range ist eine Simulationsplattform, mit deren Hilfe die Teilnehmenden in Kleingruppen reale Angriffssituationen durchlaufen. Die Plattform unterstützt ganz unterschiedliche Angriffsszenarien und ist wie ein tatsächliches Firmennetzwerk gestaltet.

Wie im Ernstfall haben die Teams Analysewerkzeuge zur Verfügung, müssen den Angriff damit analysieren, Hinweisen nachgehen und schließlich Gegenmaßnahmen ergreifen, um den Angriff abzuwehren. Dabei kommt es nicht nur auf das Wissen der Teilnehmenden an, sondern auch auf gute Zusammenarbeit und Kommunikation im Team. Unterschiedliche Angriffsszenarien und Übungsformen ermöglichen eine Anpassung der Trainings an den Kenntnisstand der jeweiligen Teams.

Ergänzt werden die Trainings durch Fachvorträge und Praxisdiskussionen zu einzelnen Angriffen oder besonderen Themen der Cybersicherheit. So lernen die Teilnehmenden auch aktuelle Angriffe kennen und Unternehmen können ihre Trainings durch Spezialschulungen zu interessanten Themen wie dem Darknet oder der IT-Forensik ergänzen. Zusätzlich organisiert das Trainingszentrum Innovation Sessions, bei denen junge Startups neue Sicherheitswerkzeuge vorstellen.