Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ausbau des Europageschäfts

Neuer Managing Director für Zentraleuropa bei Dassault Systèmes

Beitrag drucken

Klaus Löckel ist neuer Managing Director für Zentraleuropa bei Dassault Sysèmes. In seiner neuen Position verantwortet er die Geschäftstätigkeiten der Dassault Systèmes Deutschland GmbH in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Tschechien, Polen, Ungarn und der Slowakei.

 (Bild: Dassault Systemes Deutschland GmbH)

(Bild: Dassault Systèmes Deutschland GmbH)

Klaus Löckel, der bereits seit 2013 für Dassault Systèmes tätig ist, soll in seiner neuen Position den lokalen Ausbau sowie die Steigerung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens in Zentraleuropa vorantreiben.

Tätigkeiten bei Daimler und SAP

Vor seiner Ernennung zum Managing Director war er bei Dassault Systèmes als Sales Director ebenfalls für den Bereich Zentraleuropa zuständig. Zudem gehörten die Daimler AG sowie SAP zu seinen Karrierestationen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem VPN-Serviceportal Digicluster von Lucom können komplette Anlagen, Maschinen und Netzwerke miteinander verbunden werden. Eine Festlegung der Zugriffsrechte und die Verschlüsselung der VPN-Verbindungen dienen als Schutz. Das Berechtigungsmanagement kann zudem schnell und für jedes Device einzeln eingerichtet werden.‣ weiterlesen

Im verarbeitenden Gewerbe dürften rund 95 Prozent der Firmen eine mehr oder weniger ausgefeilte ERP-Anwendung betreiben. Bei CRM-Systemen geht dieser Prozentsatz bereits rapide zurück, obwohl diese Werkzeuge rund um die Kundenbeziehungspflege kritisch für das Geschäft sein können. Der Grund für die Zurückhaltung ist oft der Aufwand, der mit der Pflege mehrerer mächtiger Systeme einhergeht. Mit einer Komplettlösung für ERP und CRM samt einheitlichem Datenmodell lässt sich dieses Problem auf ein überschaubares Maß einhegen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige