Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Neues Verschlüsselungsgerät von Tosibox

Tosibox hat auf der SPS IPC Drives ein Verschlüsselungsgerät vorgestellt, das neue Möglichkeiten im Internet der Dinge eröffnen soll. Die Tosibox Lock 500 bietet Funktionen für das Anlagenmanagement und IoT-Anwendungen. Der verschlüsselte VPN-Durchsatz von bis zu 90 Megabit pro Sekunde liegt deutlich höher als das Vorgängermodell. Jetzt sollen mit dem Gerät nach Herstellerangaben auch Direktübertragungen von Sicherheitskameras übermittelbar sein.

Zudem beinhaltet das Lock 500 ein LTE-Modem sowie digitale Ein- und Ausgänge. Es ist mit einem Industrie-Gleichstromstecker ausgerüstet, mit einer integrierten DIN-Schienenhalterung und einem industrietauglichen Gehäuse.

google plus
Neues Verschlüsselungsgerät von Tosibox
Bild: HY-LINE Vertriebs GmbH



Das könnte Sie auch interessieren:

Digital twinning wird von Industrieunternehmen benutzt, um I40-Projekte Produkte und Services sowie Produktionsanlagen zu optimieren und weiterzuentwickeln.‣ weiterlesen

Scope - mobile Anwendung für Produktionslinien - ein in Bachelor-Kooperation realisiertes Projekt, das Mobile Devices für die Maschinenbedienung etabliert.‣ weiterlesen

Die Konnektivitätsanwendung KepServer-Ex von Kepware soll den Zusammenschluss von Maschinen und Anlagen zu einem Datenverbund vereinfachen.‣ weiterlesen

Ab 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unternehmen bleibt also nur noch wenig Zeit, um ihre Prozesse entsprechend anzupassen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige