Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Neue Version der Virtual Performance Solution

Die ESI Group hat die Veröffentlichung der neuesten Version von ESI Virtual Performance Solution (VPS) bekanntgegeben. VPS bietet Möglichkeiten, um Verhalten und Leistungsfähigkeit von Multi-Material-Konstruktionen über eine wachsende Anzahl von Disziplinen präzise zu validieren.

Dazu gehören Crash, Lebensdauer und Vibro-Akustik. Darüber hinaus können die Effekte von Fertigungsprozessen berücksichtigt und von multi-skalaren Lösungsschemata profitiert werden. In VPS 2017 sind durch die Co-Simulation mit Cosin’s Software FTire (Flexible Structure Tire Model) neue Reifenmodelle verfügbar. Die Version bietet außerdem ein bis 256 Prozessoren skalierbares DMP.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem VPN-Serviceportal Digicluster von Lucom können komplette Anlagen, Maschinen und Netzwerke miteinander verbunden werden. Eine Festlegung der Zugriffsrechte und die Verschlüsselung der VPN-Verbindungen dienen als Schutz. Das Berechtigungsmanagement kann zudem schnell und für jedes Device einzeln eingerichtet werden.‣ weiterlesen

Im verarbeitenden Gewerbe dürften rund 95 Prozent der Firmen eine mehr oder weniger ausgefeilte ERP-Anwendung betreiben. Bei CRM-Systemen geht dieser Prozentsatz bereits rapide zurück, obwohl diese Werkzeuge rund um die Kundenbeziehungspflege kritisch für das Geschäft sein können. Der Grund für die Zurückhaltung ist oft der Aufwand, der mit der Pflege mehrerer mächtiger Systeme einhergeht. Mit einer Komplettlösung für ERP und CRM samt einheitlichem Datenmodell lässt sich dieses Problem auf ein überschaubares Maß einhegen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige