Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Mehr Sicherheit im IIoT

Janz Tec hat mit dem Fully Protected Security Eco System ein Toolkit im Portfolio, um Prozesse und Lieferketten abgesichert in einem IIoT zu vernetzen. Anwender sollen mit der skalierbaren Lösung ihre Anlagen und Maschinen für das IIoT aufrüsten und gleichzeitig gegen Cyberbedrohungen abschirmen können. Das System unterstützt die Fernwartung, das Monitoring, die Bereitstellung von Konfigurationen und Produktionsdaten in Wertschöpfungsnetzwerken, die Fernkonfiguration von Prozessen oder für mobile Cloudlösungen. Durch ihr Baukastenprinzip ist die Lösung konfigurier- und erweiterbar.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit einem neuen System Flexpick+ richtet sich Wegener+Stapel Fördertechnik vor allem an kleinere und mittelständische Unternehmen und Anwendungen in den Bereichen Pharma, Kosmetik und Fashion sowie Ersatzteile, Elektronik und Lebensmittel. ‣ weiterlesen

Lange Zeit verstand man unter Systemintegration, möglichst viele Funktionen und Aufgaben in das zentrale ERP-System zu verlagern.‣ weiterlesen

Der Hafen der niederländischen Stadt Rotterdam soll im Rahmen einer Digitalisierungsinitiative vernetzt werden. Dabei kommen unter anderem Internet of Things-Technologien von IBM zum Einsatz.‣ weiterlesen

Laut dem Spam- und Phishing Report von Kaspersky Lab wurde jede sechste E-Mail mit gefährlichem Inhalt an eine deutsches Postfach gesendet. Somit landeten nach 2015 und 2016 erneut die meisten Mails dieser Art in Deutschland.‣ weiterlesen

Die jährliche Trendumfrage des Digitalverbandes Bitkom hat ergeben, dass das Thema Blockchain erstmals zu den zehn wichtigsten Themen der Digitalwirtschaft gehört.‣ weiterlesen

Ubimax hat seine Vision Picking-Lösung xPick erweitert. Mit dem webbasierten grafischen Editor Frontline Creator können jetzt auch Intralogistikprozesse ohne Programmierkenntnisse erstellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige