- IT&Production - https://www.it-production.com -

Embedded Server mit bis zu 28 Prozessorkernen

Embedded Server mit bis zu 28 Prozessorkernen

Mit der PowerBox-4000-Serie hat Spectra einen erweiterbaren Embedded Server vorgestellt, der speziell für Deep-Learning- und Machine-Vision-Anwendungen entwickelt wurde. Am oberen Ende der Leistungsskala rechnet der Server mit einem Intel-Xeon-Platinum-Prozessor mit 28 Kernen und 56 Threads mit Deep Learning Boost.

Die Embedded Server lassen sich bezüglich ihrer Prozessor-Ausbaustufe und anderen Erweiterungen flexibel anpassen. (Bild: Spectra GmbH & Co. KG) [1]

Die Embedded Server lassen sich bezüglich ihrer Prozessor-Ausbaustufe und anderen Erweiterungen flexibel anpassen. (Bild: Spectra GmbH & Co. KG)

Außerdem sind bis zu 768 Arbeitsspeicher, eine schnelle SSD mit 500 sowie zwei 10-Gigabit-Lan und weitere vier Gigabit-LAN-Anschlüsse vorhanden. Je ein PCIe (x16) und PCIe (x8)-Slot nehmen etwa Profi-Grafikkarten oder KI-Beschleunigerkarten auf. Funktionen für Management und Überwachung wie IPMI, TPM oder Remote Monitoring erhöhen die Ausfallsicherheit.