Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuheiten

Anzeige
Anzeige

Trend Micro hat mit Writing Style DNA kürzlich eine Funktion zum Schutz vor Business E-Mail Compromise (BEC, auch 'Chef-Masche' oder 'CEO Fraud') vorgestellt. Das Feature basiert auf künstlicher Intelligenz und wird künftig in mehrere Produkte integriert.‣ weiterlesen

Aegis Software hat auf der diesjährigen SMT Hybrid Packaging in Nürnberg die neue Version des eigenen Manufacturing Execution-Systems Factorylogix vorgestellt. Das Release enthält neue Funktionen, einschließlich der Integration des administrativen Qualitätsmanagements, welches CAPA (Corrective And Preventive Action, Korrektur- und Präventivmaßnahmen) und FRACAS (Failure Reporting, Analysis, and Corrective Action System; Fehlerberichterstattung, Analyse und Korrekturmaßnahmen) miteinander kombinieren soll.‣ weiterlesen

Sage hat sein Portfolio um eine umfassende Cloud-Plattform erweitert - und bei diesem Schritt einen Teil der eigenen Produktpalette umbenannt. Die neue Sage Business Cloud integriert Programme von der Buchhaltung für kleine Unternehmen, bis hin zu anspruchsvollem Finanzmanagement und branchenspezifischer Software für größere mittelständische Unternehmen.‣ weiterlesen

Rockwell Automation will Anwender mit einem neuen IaaS-Angebot (Infrastructure-as-a-Service) bei der Netzwerkbereitstellung unterstützen. Im Rahmen eines IaaS-Vertrags übernimmt Rockwell Automation die Bemessung einer Netzwerkinfrastruktur im Werk des Anwenders, den Aufbau und Test des Netzes, einschließlich der Konfiguration und Vor-Ort-Bereitstellung.‣ weiterlesen

Mit Predictive Engineering Insights hat SAP eine Cloudlösung auf den Markt gebracht, die virtuelle Äquivalente von Anlagen erstellen und damit Echtzeitanalysen auf Basis von Sensordaten ermöglichen kann. Die Software soll durch laufende, digitale Live-Kontrollen und Analysen physische Inspektionen überflüssig machen.‣ weiterlesen

Die Nextlap GmbH hat die Lösung Smartrack vorgestellt. Mit dem modular aufgebauten System können Pickprozesse digitalisiert und automatisiert werden. Unterstützt werden Ansätze wie Pick-to-light, Pick-to-box, eKanban und Multi-Pick sowie Vorwärts-/Rückwärtskommissionierung von Batches und Sequenzen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Innovative Produkte erfordern oft komplexe Fertigungsprozesse am Rand des technisch Machbaren. Vollprüfungen und hohe Ausschussraten sind häufige Folgen. Mit prädiktiver Qualitätssicherung auf Basis von Prozess- und Betriebsdaten lassen sich die anfallenden Kosten reduzieren.‣ weiterlesen

Elektromobilität ist ein Markt mit Zukunft, auf dem neben den etablierten Automobilherstellern auch zunehmend neue Anbieter auftauchen - auch aus China. Die Dürr AG errichtet für Anhui Jianghuai Auomobile eine automatische Lackiererei.‣ weiterlesen

Ohne M2M- beziehungsweise Sensor-Aktor-Kommunikation kommen Produzenten auf ihrem Weg zur Industrie 4.0 an Grenzen. Ohne IT-Sicherheit im Netzwerk aber auch.‣ weiterlesen

Vor allem in der Automotive-Branche sind die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Produkten hoch. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, müssen Zulieferer jederzeit Auskunft darüber erteilen können, welchen Werdegang eines ihrer Erzeugnisse genommen hat.‣ weiterlesen

Was im Datensilo abgelegt ist, wird meist selten bis gar nicht genutzt. Das bedeutetet jedoch nicht, dass diese Daten keinen Nutzen hätten, im Gegenteil. Um Informationen aus dem gesamten Datenbestand zu erhalten, müssen die einzelnen Silos verknüpft werden.‣ weiterlesen

Die Personaleinsatzplanung ist integraler Bestandteil eines Manufacturing Execution Systems. Sind die tatsächlich genutzten Arbeitszeitmodelle in der werksnahen Software detailliert hinterlegt, können sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter von höherer Flexibilität profitieren.‣ weiterlesen

Cloud-Infrastrukturen eignen sich sehr gut, um aus den Daten der Automatisierungssysteme nützliche Informationen zu gewinnen. Dafür müssen die Daten aber erst einmal in die Cloud gelangen. Das lässt sich unter anderem am Beispiel Siemens Mindsphere illustrieren.‣ weiterlesen

Der Nahtlose Datenaustausch zwischen den verschiedenen Werkzeugen in unterschiedlichen Phasen der Anlagenplanung ist seit der Gründung im Jahr 2009 das Ziel der Initiative AutomationML e.V. Nun hat die Initiative die zweite Edition des ersten Teils seines Datenaustauschformats veröffentlicht.‣ weiterlesen

Im Fall des Firmensteins von Voxeljet geht es um die Fertigungstechniken 3D-Druck und Betonguss. Statt von einem Festkörper Material abzutragen, wurden Formen gedruckt und später mit flüssigem Beton gefüllt - neue Formgebungstechniken und Hightech-Beton als Inspiration für Produktentwickler und Designer.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Digitalverbandes Bitkom, haben 28 Prozent der deutschen Industrieunternehmen Geräte für den 3D-Druck im Einsatz. Im Vergleich zum Jahr 2016 entspreche dies laut Bitkom einer Steigerung von acht Prozent.‣ weiterlesen

Die TÜV Nord Group hat Dietmar Schlößer mit der Leitung des neuen Zentralbereichs Digitalisierung und Innovation betraut.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige